jump to navigation

vergleiche 9. März, 2007

Posted by Rika in meine persönliche presseschau.
trackback

der vergleich

der von gregor maria hanke zwischen den menschenverachtenden und menschenmordenden ghettos der nazis und den städten in der westbank angestellte vergleich, mit einem deutlich hörbaren vorwurf gegen israel, ist wohl die übelste und entwürdigendste aussage, die man über die beziehung zwischen israel und palästinensern machen kann. schlimmere und verletzendere worte hätte er kaum finden können.

hankes worte sind so absurd wie furchtbar! wer immer sich auch nur ansatzweise mit der geschichte der shoa beschäftigt hat, muss wissen, dass nichts und gar nichts an das heranreicht, was in europa durch die deutschen während der nazizeit geschehen ist. und wer sich auch nur halbwegs mit der geschichte des staates israels vertraut gemacht hat – und als pilger, tourist oder besucher sollte man das schon tun, zumal wenn die reise ‚dienstlich verordnet‘ stattfindet – der müßte eigentlich wissen, dass der terror, den die palästinenser seit jahren schon willkürlich in israel entfalten, nicht in der geschichte begründet ist und auch nicht von israel ausgeht sondern seine ursachen im arabischen selbstverständnis und der tragischen fehleinschätzung der heutigen palästinenser zu suchen sind. dazu kann man gut bei „Letters from Rungholt“ oder bei „beer7 “ nachlesen (siehe blogroll)

über die aussage des bischofs ist in vielen bloggs und foren heftig diskutiert worden, ich will das nicht alles wiederholen. viele von uns haben sich aber gewundert, dass diese aussagen so wenig beachtung fanden und die medien merkwürdig ruhig blieben – ich möchte nicht wissen wie hoch die welle der empörung geschwappt wäre, wenn ein anderes land auch nur ansatzweise mit so wenig political correctness behandelt worden wäre.

heute nun entdeckte ich in meinem postfach folgende meldung:

   
 

Deutschlandfunk kritisiert Nazi-Vergleiche der deutschen Bischöfe

KÖLN (inn) „Warum fällt es katholischen Bischöfen so leicht, Israel mit den extremsten
und negativsten historischen Vergleichen zu verurteilen?“ Diese Frage stellte die Kommentatorin Margarete Limberg am Mittwochabend in einem Beitrag, der vom Deutschlandfunk ausgestrahlt wurde. Das Verhalten der Geistlichen zeuge von tiefster historischer Unkenntnis.

http://www.israelnetz.de/show.sxp/9.html

das war mir, als regelmäßig den deutschlandfunk hörende, völlig entgangen.

ein kleiner lichtblick, denke ich. und deshalb stelle ich die adresse zum text hier ein.

wenn auch mit allen unzulänglichkeiten einer anfängerin! das mit den links muß ich noch irgendwie lernen!

mehrmalige versuche, den link herzustellen, sind mir fehlgeschlagen, ich werde es darum im kommentar zu diesem beitrag nochmals versuchen und vielleicht damit ebenso erfolg haben, wie mit dem schaffer-link.

Advertisements

Kommentare»

1. Rika - 9. März, 2007

hier der link:

http://www.israelnetz.de/show.sxp/9.html
8.03.2007, 17:40 Uhr
Deutschlandfunk kritisiert Nazi-Vergleiche der deutschen Bischöfe
KÖLN (inn) – „Warum fällt es katholischen Bischöfen so leicht, Israel mit den extremsten und negativsten historischen Vergleichen zu verurteilen?“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: