jump to navigation

sechs tage im juni … 5. Juni, 2007

Posted by Rika in israel, meine persönliche presseschau.
Tags:
trackback

1967

ich habe einen kleinen job – damals sagte man noch „eine arbeit“ – bei einer bäckerei in der nachbarschaft und verdiene mir dort mit brötchen- und kuchenverkauf und reinigungsarbeiten aller art etwas geld. im herbst werde ich mit dem studium beginnen.

im radio – ein fernsehgerät besaßen wir noch nicht – die nachrichten: Israel ist im Krieg!

seit der lektüre des romans „Exodus“ von Leon Uris (da war ich 13) schlägt mein romantisches herz für israel – ich weiß, das ist eine ziemlich ungewöhnliche und durch die liebesgeschichte auch sentimentale annäherung an dieses land, seine menschen und geschichte. zugleich öffnete mir das buch aber auch die augen für die ungeheuerlichkeit, die sich in deutschland und europa ereignet hatte – in der schule war die shoa noch kein thema und in der familie hatte ich allenfalls als kind für mich unverständliche gespräche der erwachsenen mitbekommen. seit „exodus“ stellte ich fragen, intensiv und unüberhörbar. und ich tastete mich langsam in ein thema hinein, das mich bis heute nicht mehr losgelassen hat – das zur verpflichtung geworden ist.

inzwischen bin ich den romantischen gefühlen meiner jugendjahre längst entwachsen, statt des romans habe ich in der folgezeit viele bücher über die shoa, das judentum, die geschichte der juden in europa und über israel gelesen.

aber die gefühle dieser junitage sind immer noch präsent:

KRIEG
israelische truppen sind auf dem sinai … die altstadt und das alte jüdische viertel jerusalems wird wieder wieder gewonnen … soldaten beten an der klagemauer … erkämpfen die höhen des golan …

es sind bewegende tage, die welt schaut ungläubig auf dieses winzige land, staunt über die militärischen erfolge, manch ein christ sieht in dem sieg israels über die übermacht der feinde das handeln Gottes für sein volk … ich bin ergriffen, begeistert, voller bewunderung.

der begeisterung folgt die ernüchterung und die sorge über die schwierige lage israels in den folgenden jahren.

ich schaue immer noch mit großer zuneigung und unerschütterlicher liebe auf dieses land und seine menschen … leide an der tragischen situation, die israel nicht in frieden leben läßt. ich kann nicht mit klugen ratschlägen glänzen und verweigere mich den vermeintlich „politisch korrekten“, die glauben, sie wüßten was richtig ist und meinen, sie müßten israel in die pflicht nehmen, ihm die verantwortung aufbürden für das trostlose dasein vieler palästinenser, ich stimme nicht ein in den chor der besserwisser und kritiker, die so gut vom heimischen sofa aus die lage beurteilen und immer wieder neu und in zahlreich funkelnden facetten israel anklagen und verurteilen.

nein, ich leide mit den opfern des terrors, ängstige mich bei den düsteren drohungen ahmadinedschads, fühle ohnmacht und hilflosen zorn bei der ankündigung der hamas israel von der landkarte tilgen zu wollen.

ich ärgere mich über die neunmalklugen leute in der spd und die wichtigtuer anderer parteien, die glauben, sie könnten sich ein urteil erlauben und wüßten „die“ lösung des konflikts, ich könnte über katholische wie evangelische bischöfe laut schreien und gerate in wallung angesichts evangelikaler missionare und heilsprediger …

ISRAEL

6 tage im juni 1967

haben den blick der welt auf dieses land gerichtet und in der folgezeit zur stellungnahme herausgefordert. an israel, so scheint es, scheiden sich immer wieder die geister – bis heute!

denn mit gewalt und terror stellen fanatische gegner israels existenzrecht in frage und fordern damit gleichzeitig die welt heraus stellung zu beziehen.
SHALOM ISRAEL

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: