jump to navigation

ratlosigkeit … 19. Juni, 2007

Posted by Rika in islam.
Tags:
trackback

…. und beklemmungen überkommen mich angesichts des spiegelberichtes

„Der Ritterschlag für Salman Rushdie sorgt für Empörung in der muslimischen Welt: Nach massiver Kritik aus Iran hat nun auch das pakistanische Parlament die Ehrung für den Schriftsteller durch die Queen scharf verurteilt. Der Religionsminister sieht sogar einen Grund für Selbstmordanschläge. …“

es sind ja beileibe keine „irgendwers“ die mit empörung auf die „freiheit“ der englischen königin reagieren, rushdie den ritterschlag zu erteilen. in mir löst dieser fanatismus sorge, ja angst aus und ich frage mich, wohin uns das alle noch führen wird.

die auseinandersetzung mit dem islam, die ich eigentlich mehr auf einer religiösen ebene für mich persönlich führen wollte – zur erweiterung meines eigenen horizontes und zum besseren verständnis muslimischer gesprächspartner – gerät zusehends zu einer politischen auseinandersetzung mit einem ideologischen system, das ich nur schwer verstehen und auch nicht akzeptieren kann.

ich will meinen blog hier nicht zu einem polit-blog zum thema islam machen, aber andererseits irritiert mich das thema und das, was ich darüber mehr und mehr lese und erfahre doch so sehr, dass ich es nicht ignorieren kann.

was aber kann ich dem entgegen setzen?

– westliches demokratieverständnis?

– eintritt für die meinungsfreiheit?

– ein menschenbild, das sich am christentum orientiert?

– die hoffnung eines allgemeinen bemühens um dialog und verständigung?

 

vielleicht sollte ich in den nächsten tagen lieber über amseln, jostabeerengelee, fahrradtouren zum kanal und ähnliches schreiben. meine gedanken positiven dingen zuwenden.

andererseits hat wegsehen und nur „machen lassen“ in unserem land mit dazu beigetragen, dass es zu der katastrophe des 2. weltkrieges und zur vernichtung jüdischer menschen gekommen ist.

wegsehen? nein, das ist gar keine lösung.

relativieren? nach dem motto, „die meinen das nicht so“ oder „der islam befindet sich noch vor der aufklärung“ (eine beliebte entschuldigung für die menschenverachtenden religiösen gesetze. – dumm nur, dass diese gesetze immer mehr gefolgsleute finden und so in ihrer absoluten befolgung eine dynamik entfalten, vor der es uns alle grausen müsste!)

relativieren also sicher auch nicht!

die regeln kommen in beschwichtigenden „verhüllungen“ daher und tragen so, neben der verschleierung des kopfes und / oder körpers, auch in der sprache zur erschwerung des erkennens des einzelnen oder der motive bei:

„einvernehmlich in der Grundlegung, bei der Auswahl der Mittel und Wege zur Erfüllung der gemeinsamen Aufgaben des Zentralrats der Muslime in Deutschland als einzige Quelle die islamische Lehre im Rahmen des Grundgesetzes und im Einklang mit den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland anzuwenden, …“ (rote hervorhebung von mir.)

damit bleibt doch die befürchtung bestehen:

wie ernst wird das grundgesetz wirklich von muslimen genommen werden können , wenn sie allah und seinen propheten ernst nehmen müssen ?

darauf wird wohl niemand der herren zentralratsmitglieder ehrlich antworten können oder wollen.

 

 

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: