jump to navigation

Das Wetter ist schuld!!! 12. Juni, 2008

Posted by Rika in aktuell, Sport.
trackback

Trübe, kalt, regnerisch, ausgesprochen unerfreulich!

Ja, und die Kroaten, die mögen das Wetter! Die haben das trainiert – haben sie gestern selbst gesagt!

Wenn ich hier bei mir aus dem Fenster schaue, wundere ich mich gar nicht, dass „wir“ verloren haben, bei dem Wetter!!! Schlägt einem doch aufs Gemüt, so ein grauer Tag. Wie soll man da Spielfreude aufbringen … vom Spielwitz ganz zu schweigen, und Rennen macht auch keinen Spaß, bei dem Wetter, näää … die armen Fußballspieler … können einem doch Leid tun …

1 : 2

Sag ich doch, das Wetter ist schuld … musste die Schafskälte auch ausgerechnet jetzt dem Sommer(märchen) in die Quere kommen … und der Netzer Günter, der hat das ja alles gestern schon voraus gesehen … schlechtes Karma , der Mann … was sollen unsere Jungs da machen?

so werden wir nie Europameister!

Schade eigentlich!

Advertisements

Kommentare»

1. Julia - 13. Juni, 2008

Nana, sei nicht so pessimistisch, die deutsche Mannschaft hat doch immer ein ganz mieses Spiel, also besser jetzt als im Halbfinale, oder? Und das Wetter in Österreich war nicht so schlecht, knapp 20 Grad, eigentlich sehr angenehm.

2. curioustraveller - 14. Juni, 2008

Einer der Haupgründe war vermutlich, dass nicht wenige Spieler der Nationalmannschaft mental schon im Viertelfinale waren (das hat zumindest Ballack im Interview durchblicken lassen) und von der Entschlossenheit und dem Willen der Kroaten völlig überrascht waren. Ich hoffe, das war ein Weckruf zur richtigen Zeit.
Gestern hab ich das Spiel zwischen Frankreich und Holland gesehen … schon lange kein so gutes Spiel mehr gesehen, vor allem die 2. Halbzeit war klasse.

3. Rika - 14. Juni, 2008

„das Spiel zwischen Frankreich und Holland gesehen …“

Stimmt, das Spiel war einfach toll!

😉 mit zunehmendem Alter kann ich so spannende Spiele nicht mehr so gut aushalten, ich lesen dann nebenbei einen – na, was wohl – Krimi!

„nicht wenige Spieler der Nationalmannschaft mental schon im Viertelfinale waren “
Der nächste Gegner ist immer der schwerste – sagte schon der alte Herberger Sepp (oder war es der gute Schön?) – und auch im Fußball gibt es KEINE Abkürzungen …

Bin gespannt, wie die Spiele heute ausgehen … und wenn es mir zu aufregend wird, lese ich!

4. Rika - 14. Juni, 2008

Julia,

mit dem ganz miesen Spiel hast Du Recht und da Österreich ja unentschieden gespielt hat, sollen die Chancen angeblich nicht so schlecht sein – wobei mir diese Logik nicht so ganz einleuchtet …
D = 3P
A = 1P
P = 1P
K = 6P
Wenn P gewinnt, hat P 4 Punkte, wenn D unentschieden spielt und P gewinnt, haben beide 4 Punkte, wenn A gewinnt, hat A vier Punkte und D ist draußen …

Mathe habe ich schon immer blöd gefunden – die Leute sollen spielen und nicht rechnen!

Tu felix Austria, canta!
In diesem Sinne liebe Grüße …

5. Yael - 15. Juni, 2008

Ein Unentschieden gegen Österreich reicht auch aus, um ins Viertelfinale zu kommen und das ist doch machbar.

6. Julia - 15. Juni, 2008

Na eben, wenn das nicht machbar ist, was dann?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: