jump to navigation

In Leipzig … 3. August, 2008

Posted by Rika in Allgemein.
Tags:
trackback

hat die 15. Weltjugendkonferenz der Baptisten stattgefunden…

… und was so von einem meiner Studentenkinder zu mir rüberschwappt an „emotions and vibrations“, nüchterner Berichterstattung und begeistertem Erzählen, muss es wohl ein gelungenes „event“ gewesen sein, mit mehr als 6000 Teilnehmern aus 89 Nationen, die sich unter dem Motto „Dive deeper“ in Leipzig trafen. Nein, nicht (nur) in der Leipziger Baptistengemeinde, in „Leipzig, der Messestadt„, ist doch klar…!

„Dive deeper“ passt ausgesprochen gut zu Baptisten, die ja durch vollständiges Untertauchen (to dive – tauchen, untertauchen) die Glaubenstaufe (to baptize – taufen, baptism – Taufe) vollziehen!

Hier in Deutschland sind Baptisten ja eine winzige Minderheit und „führen ein Schattendasein“, wie es heute Morgen in einem Bericht bei MDR über die Jugendkonferenz hieß. Umso intensiver erleben die jungen Leute natürlich die Gemeinschaft mit so vielen anderen Jugendlichen, die wie sie zu den weltweit etwa 46 Millionen Baptisten gehören oder sich einer Jugendgruppe einer Baptistengemeinde angeschlossen haben, ohne selbst Mitglied der Gemeinde zu sein. Wobei man sicher davon ausgehen kann, dass die Ausprägungen „baptistischen Lebens und Glaubens“ je nach Nationalität sehr unterschiedlich ausfallen.

Und so bedeutet dieses Treffen sicher auch, einerseits die ungeheure Vielfaltkennen lernen zu können und gleichzeitig eben auch, sich der Mitte des Glaubens bewusst zu werden und zu erfahren:

Was uns bei aller Unterschiedlichkeit hinsichtlich Herkunft, Nationalität, Sprache und Hautfarbe eint, ist der Glaube an Jesus Christus, den gekreuzigten und auferstandenen HERRN, das bewusste und persönliche Bekenntnis zu Ihm. Darüber reden sie in den diversen Workshops, das feiern sie in ihren Gottesdiensten, in Andachten, Lobpreis und Gebet.

Zum Glück hat der MDR einen Teil des Abschlussgottesdienstes heute übertragen und einer größeren Öffentlichkeit etwas von der Freude und Spiritualität vermitteln, die in den „Leipziger Tagen“ spürbar war.

Mein Studentenkind jedenfalls war begeistert …

… und auch ganz schön k.o., aber nicht von anstrengenden Bibelarbeiten, sondern von den notwendigen „Marthadiensten“, ohne die so eine Konferenz nicht möglich wäre (ehrenamtliche Hilfe überall da, wo Muskelkraft angesagt war, bei der Essensausgabe, beim Aufräumen, Putzen, Tische abwischen und Bänke aufstellen und schließlich auch beim Abbau). Martha, das „Original“ bei Lukas 10,38 – 42

Dive deeper, Eintauchen in die Liebe Jesu, in die segnende Gegenwart Gottes … ein Angebot – nicht nur für Baptisten!

Advertisements

Kommentare»

1. Nun jammern sie… | himmel und erde - 6. März, 2014

[…] zudem in die “rechte Ecke” gestellt werden. Wer mag sich denn noch zu einem  ”lustvollen Christsein” bekennen, wenn in den Medien und auch von Politikern (Volker Beck ist da zu nennen) gegen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: