jump to navigation

Weihnachtsnachlese 2 … 2. Januar, 2009

Posted by Rika in familie.
Tags:
trackback

Ja,  Weihnachten war    „trotzdem“  gut …

Eine besondere Überraschung hatten wir uns an Heiligabend für die „Kinder“ ausgedacht ….

…und den lieben „Kleinen“ etwas „geschenkt“, was ihnen ja schon seit Jahren gehört …

In diesem Jahr waren die (aktuellen) Geschenke nämlich ausschließlich zum stillen eigenen Vergnügen geeignet und damit entstand in der Vorbereitungsphase vor meinem geistigen Auge das Bild  überaus kommunikativer Stunden unterm Tannenbaum – bzw. daneben –  in trauter, stiller Fünfsamkeit – falls ich das mal so sagen darf -, das einzige Geräusch wäre das Umblättern der Seiten gewesen oder die unvermeidliche Musik aus der Konserve (Singen und Musizieren war für den 1. Feiertag geplant, wenn „alle“ Kinder da sein würden!  Das war dann auch wirklich schön, aber dazu komme  ich vielleicht später!)

Wir hatten aber schon reichlich und oft bei  verschiedenen Anlässen (Familienfeiern z.B.) und / oder weil es einfach Spaß macht im Laufe des Jahres Siedler, Kniffel, Doppelkopf und was es sonst noch so gibt sehr ausführlich gespielt und irgendwie stand mir  nun überhaupt nicht der Sinn danach …

Nun stand und steht unter dem Bett des Jüngsten eine Kiste gut gefüllt mit hunderten und tausenden von kleinen bunten Steinen und Steinchen,  normal, als Vierer, Dreier, flach, speziell und spezial, Unmengen von Rädern, kleinen bunten Männchen, mit und ohne Kopf oder Kopfbedeckung, unzählige transparente runde Dingelchen die diverse Funktionen erfüllen können und … und … und…  Die Firma hat ein Vermögen an uns und allen Opas und Omas, Tanten und Onkeln verdient, die den Kindern im Laufe der Jahre  „Lego“ schenkten…. und so kam ich auf die Idee – und der liebste Gatte fand das ganz prima-, einen nostalgischen Weihnachtsabend zu gestalten …

dsci00021

mit  dieser Bescherung nach der  Bescherung …

Es wurde ein wunderschöner Abend … die Kinderlein bauten und bauten, wir Eltern halfen, suchten nach Steinen und Spezialbauteilen … alle  erzählten und erinnerten sich an „früher“  (wenn schon so junge Menschen von „früher“ reden  …) an Weihnachtsfeste, Geburtstage, Spiele mit den gebauten Modellen und an viele Phantasieobjekte, die sie im Laufe der Jahre auch gebaut hatten und die irgendwann einmal dem mütterlichen Ordnungs- und Reinigungsfimmel zum Opfer gefallen waren …  tut das nie, nie, niemals, Ihr Mütter da draußen NIEMALS!  Zum Glück hatte sich der Groll über meine zerstörerische Attacke längst gelegt … und gehört nun auch zu dem „Früher“

C. entdeckte in dem Berg der Einzelteile vertraute Bausteine und beschloss, ein besonders geliebtes Modell wieder aufzubauen. Leider fehlten ausgerechnet dazu die Pläne aber wozu gibt es das Internet …

und so stand der Laptop neben dem Tisch …

dsci00162

und auch die Getränke der lieben „Kleinen“ unterscheiden sich deutlich von denen „früher“, wie man an den Gläsern in dem übersichtlichen Chaos gut erkennen kann …

Es war ein schöner Abend … irgendwie sehr nostalgisch  und ganz, ganz vertraut …

dsci0010

Vom Singen und Musizieren am ersten Weihnachtstag  kann ich leider keine Bilder einstellen, da der liebste Gatte es nicht mag, in die Öffentlichkeit gezerrt zu werden … dabei ist sind es wirklich  sehr schöne Bilder … wir haben alt-vertraute Lieder gesungen und mein Mann und die Freundin des Ältesten haben den Gesang mit Sopran-, Tenor- und/ oder Altflöte begleitet. Das Klavier ist ziemlich verstimmt, außerdem haben die Kinderlein lange nicht gespielt.

Seit meinen  Stimmband-Operationen kann ich nicht mehr singen – d.h. ich kann schon noch singen, aber nur alleine, wenn ich die Tonart bestimmen und jederzeit nach Belieben und mitten im Takt auch ändern kann …  hach …

Die kleinen weißen „Aufkleber“  auf der Lampe sind übrigens dem „Andere Zeiten Adventkalender“ entnommen, der hatte in diesem Jahr als Geschenkbeilage  kleine Magnete mit Wörtern … Wörtern, die in unserem täglichen Sprachgebrauch immer weniger vorgekommen, wie „Gänsewein“ und „Kleinod“  oder „Augenstern“ oder „blümerant“  oder „Sommerfrische“  …

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: