jump to navigation

der – die – das … wieso – weshalb – warum … 14. Februar, 2009

Posted by Rika in vermischtes.
trackback

durch das vorstellen des neuen blog aus lissabon bin ich so ein wenig ins grübeln gekommen, ob  ich dabei  das richtige genus gewählt habe:

„der“ blog oder „das“ blog ???

und zum ersten mal in meiner blogger-zeit habe ich nachgeschaut mit hilfe der freundlich bunten suchmaschine – und siehe da, laut duden sind beide formen erlaubt.

wobei ich feststellen musste, dass sich eingefleischte „das-blog-verfechter“ vor entsetzen schütteln, wenn jemand wie ich „der blog“ sagt und schreibt und sogar ernsthafte überlegungen darüber anstellen, wegen der duden-duldung der „der-blog-blogger“ sogar ganz auf das bloggen zu verzichten.

so verbissen will ich nicht an die sache heran gehen.

natürlich, wenn man blog von log-buch ableitet, MUSS man das blog sagen. ich käme nie auf die idee, „der buch“ zu schreiben, weder in kombination mit taschen noch mit log.

andererseits bin ich ein ohrenmensch, und so logisch die ableitung für „das“ blog auch immer sein mag, blog klingt einfach nach block und ein block ist natürlich ein „der block“.  darum spricht rein auditiv viel für „der blog“, es klingt vertraut und „richtig“.

einzig wenn ich den begriff samt artikel  so ruhigen auges betrachte, taucht vor meinem inneren auge das log auf, dieses ding, mit dem die seefahrer die geschwindigkeit eines schiffes ermitteln … und da geht „der“ log ja nun gar nicht.

also wie nun, der oder das und wieso, weshalb warum ???

ich finde für mich einen kompromiss – wenn ich den begriff „blog“ ausschreibe und dazu den artikel setze, werde ich hinfort „das“ blog schreiben, wenn ich aber davon erzähle, dass ich schreiberin eines blog bin und notgedrungen in anderen grammatikalischen zusammenhängen nominativ oder akkusativ verwenden muss, werde ich „der“  und „den“ sagen

klingt logisch, oder?

Advertisements

Kommentare»

1. grenzgaenge - 14. Februar, 2009

hi rika,

also ich weiss auch nicht so richtig ob es „der“ oder „das“ blog heisst. und „blog“ oder „blogg“ ??

aber ich denke es ist eigentlich auch nicht so wichtig. ich schreibe halt wie es gerade auf die tastatur fliesst 🙂

liebe gruesse, shawua tov,
der grenzgaenger

2. theomix - 14. Februar, 2009

Nun,
die meisten schrieben das Blog, ich finde der Blog schöner. Also schreibe ich auch so.
Ein Wort, das noch Freiheiten lässt, in seiner Grammatik – das ist selten!

3. Manfred - 15. Februar, 2009

Ich finde, beides lässt sich gut begründen, und deshalb sollte auch beides zulässig sein. Man kann dadurch ja auch stilistische Akzente setzen: „Der Blog“ klingt deutlich entschiedener, auch mehr nach Charakter und Person als „das Blog“. „Das Blog“ klingt blass, abstrakt und neutral. Also eine ganz einfache Entscheidung: Die guten Blogs – vor allem der jeweils eigene – sind Maskulinum, die schlechten Neutrum. 😉

4. Rika - 15. Februar, 2009

Überredet!
Nein, überzeugt!!!
DER Blog …
Danke … und, ja, ich schreibe EINEN Blog! 😉

5. Markus - 15. Februar, 2009

Gute Begründung von Manfred.

Und ist das nicht das Schöne, dass wir uns aussuchen dürfen? 🙂
Und keiner ist beleidigt. Oder doch? Das dürfen sie ja auch. Solange sie uns lassen …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: