jump to navigation

Achtung: Gefahr durch Kongress in Marburg! 1. Mai, 2009

Posted by Rika in Allgemein.
Tags: ,
19 comments

Zum Glück

gerade noch rechtzeitig erreichte mich heute eine Meldung, wonach in Marburg ein Kongress für Psychotherapie und Seelsorge stattfinden wird. Dass SPON schon einmal darüber berichtete, hatte ich in den letzten Tagen glatt übersehen, aber noch ist ja Zeit, die Gefahr, die  für die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland von dieser Veranstaltung ausgeht, abzuwehren.

Vermutlich evangelikale Seelsorger und Psychotherapeuten (gibt’s die überhaupt bei den Evangelikalen, ich meine, ist Psychotherapie nicht schon eine ganz, ganz  unbiblische Methode sich der Probleme des Menschen anzunehmen und damit eigentlich für Christen gänzlich ungeeignet???!!! Aber man weiß natürlich nie, auf welche Ideen die Frommen kommen und mit welchen fiesen Tricks sie ihre armen Opfer in die Falle locken, nein, wirklich!), also, vermutlich evangelikale Seelsorger und Psychotherapeuten planen einen Kongress in Marburg – vom 20. 5. – 24.5. 2009. Es ist übrigens der 6. Internationale Kongress dieser Art und die  teilnehmenden Wissenschaftler, Ärzte und Therapeuten (siehe hier), die Referate oder Seminare halten,  sind vermutlich –  wenn schon nicht evangelikal –  so doch alle ziemlich gaga und müssten wegen der Gefahr die deshalb von ihnen ausgeht, eigentlich  vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Vermutlich waren wir alle mit so vielen anderen Dingen beschäftigt, dass wir die gefahrvolle Wirkung, die von solchen Zusammenkünften sicher auch in der Vergangenheit ausgegangen ist, hier gar nicht mitbekommen haben. Aber das tut ja nun nichts zur Sache.

Bei dem Kongress soll es um  Identität gehen, hübsch verpackt in das Thema:  Der rote Faden in meinem Leben.

Roter Faden klingt doch ganz nett, so ein roter Faden scheint ab und zu einigen Leuten zu fehlen, mir auch manchmal bei dem was ich so tue, denke, schreibe, das kommt vor und tut hier auch nichts zur Sache.

Und sich um Identität zu kümmern, noch dazu um die eigene, kann ja kein Fehler sein.  Wenn aber Christen, vermutlich Evangelikale, sich um Identität kümmern und einen Kongress dazu abhalten, ist Gefahr in Verzug.

Vor allem dann, wenn zwei oder drei der eingeladenen ReferentInnen auch schon mal zum Thema Sexualität / Homosexualität in Diskussionen und Aufsätzen Stellung bezogen haben, die den modernen Ansichten über Homosexualität nicht entsprechen. Diese Leute werden vermutlich alles daran setzen, um  homosexuelle Menschen bei der Suche nach dem roten Faden in ihrem Leben davon zu überzeugen, dass sie falsch gewickelt sind, ihr Faden nämlich gar nicht rot, sondern in der Komplementärfarbe GRÜN eingefärbt ist, was ja nicht sein darf und demzufolge auch zukünftig nicht mehr sein kann und wird, weil sie sollen in Marburg umgepolt werden. Jawohl!

Das steht zwar nicht so in der Ausschreibung zu dem Kongress, aber, wie gesagt, man weiß ja nie, wie diese Frommen so ticken und was sie eigentlich meinen!

Darum: Leute, wehrt euch!

Schreibt Briefe und Protestnoten und wendet Euch an den Marburger Bürgermeister, der hat sich vorsichtshalber schon mal von möglichen Umpolern distanziert, will aber bisher den Kongress nicht verbieten!

Kämpft gegen die Auswüchse christlicher Seelsorge und Therapie, unterstützt Volker Beck im Kampf gegen die gefährlichen Therapeuten, die auch an diesem Kongress teilnehmen werden!

Sollte der Kongress aber nicht verhindert werden können, stürmt die Seminare, stört die Diskussionen, veranstaltet Sprechchöre und Gegendemonstrationen, denn sie sind gefährlich, diese christlichen – vermutlich evangelikalen – Seelsorger und Psychotherapeuten.

Wenn Ihr mit Euren Problemen nicht anders fertig werden könnt, macht eine Edelsteintherapie, sucht eine fundierte Kartenlegerin auf, befragt einen Astrologen oder lasst Euch aus dem Kaffeesatz die Zukunft lesen. Es sollen auch Outdoorseminare äußerst hilfreich sein oder die Teilnahme am Dschungelcamp.

Und wenn alles nicht hilft, geht bei Vollmond in den Garten und lauft dreimal  rückwärts eine Acht, das hilft!

Aber nehmt um Himmelswillen keinen Seelsorger oder Psychotherapeuten in Anspruch, der an dem Marburger Kongress teilnehmen will oder teilgenommen hat. Es könnte der Anfang vom Ende Eurer Probleme sein! Schrecklich!!!

Werbung
%d Bloggern gefällt das: