jump to navigation

Aber nicht ins Gesicht… 12. Juni, 2009

Posted by Rika in islam.
Tags: , ,
trackback

Mann darf Frau schlagen – so er denn Gründe hat, die ihm die Schläge hochoffiziell erlauben.

Die Gründe sind: Wenn die Gute keine Lust hat, ihm im Bett gefällig zu sein oder wenn sie sich nicht für die gleichen Dinge begeistern kann  wie der Herr Gemahl oder wenn sie mal eben kurz das Haus verlässt, ohne den Ehemann um Erlaubnis gefragt zu haben.

Er wird aber gehalten, nicht ins Gesicht zu schlagen und auch andere Teile, die für die Funktion des weiblichen Körpers wichtig sind, zu schonen.

Empfindliche Stelle am Körper der Ehefrau müssen beim Schlagen so vermieden werden, dass ihr keine Knochen gebrochen werden. Dazu darf ihr keine Verstümmelung ihrer Schönheit zugeführt werden, sei diese Verstümmelung im Gesicht oder an einer anderen Stelle ihres Körpers. Das Schlagen gilt als verboten, wenn es der Ehefrau Blutungen, Knochenbrüche, Verstümmelung oder einen blauen Flecken verursacht,  weil die Menschen dadurch erkennen können, dass sie geschlagen wurde.

Da kann man doch beruhigt sein, Blutungen, Knochenbrüche und Verstümmelungen sind zu vermeiden!

Ich muss aber der Fairness halber  erwähnen, dass den Schlägen freundliche Ermahnungen voraus zu gehen haben und erst wenn alles nichts mehr hilft, kann geprügelt werden.

Mit unserem Recht ist das vermutlich nicht vereinbar, wenngleich es ebenso vermutlich Richter geben wird, die – der besonderen Glaubenspraxis des Schlagenden gedenkend –  den Schläger nicht verurteilen, sondern bestenfalls ermahnen werden, sich doch etwas freundlicher der eigenen Ehefrau gegenüber zu verhalten.

Aber keine Sorge, es geht ja nicht um die Frauen im Allgemeinen und um die  in unserem aufgeklärten Westeuropa schon gar nicht,  sondern um die Frauen muslimischer Ehemänner im  modernen Staat Ägypten, wobei man allerdings nicht so sicher sein kann, ob nicht der eine oder andere in Deutschland lebende Ehemann sich genau auf so ein Rechtsgutachten eines Rechtsgelehrten beziehen wird…

Nein, ich zeige nicht mit dem Finger auf   „DIE“   –    ich bin heute eher zufällig auf die Fatwa zur Züchtigung der Frauen gestoßen und denke, dass ich das nicht einfach nur zur Kenntnis nehmen kann!

Ja, ich weiß, dass es viele Ehemänner in Deutschland gibt, die hemmungslos auf ihre Frauen einschlagen OHNE sich um irgendwelche ethisch-moralischen Vorschriften oder Ansichten zu kümmern, Männer, die keine Erlaubnis für ihre Prügelexzesse brauchen –  die allerdings auch keine mildernden Umstände ihrer religiösen Zugehörigkeit wegen in Anspruch nehmen können, wenn man sie vor Gericht stellt!

Und ich hoffe, dass unsere Gerichte in Deutschland nicht nur christlichen oder säkular lebenden Ehemännern keine mildernden Umstände gewähren, sondern allen Frauen, gleich welcher Religionszugehörigkeit Recht und Schutz vor prügelnden und gewalttätigen Ehemännern und Lebensgefährten verschaffen!

Ich bin aber nicht so sicher, ob das auch in Zukunft so bleiben wird, las ich doch ebenfalls heute einen Beitrag, der sich mit dem Thema Recht und Scharia beschäftigt,  Markus brachte mich auf die Spur!

Advertisements

Kommentare»

1. theologisch - 13. Juni, 2009

tolle seite. sofort in die blogroll übernommen. danke für schöne gedanken.

theologisch.wordpress.com


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: