jump to navigation

Lahm gelegt … 10. November, 2009

Posted by Rika in vermischtes.
trackback

Am Sonntag nach dem Gottesdienst mit Glieder-, Kopf- und Halsschmerzen ins Bett gelegt, sogar auf den Besuch bei Sohn, Schwiegertochter und dem süßesen Baby der Welt – meinem Enkel! –  verzichtet, in tiefen Schlaf gesunken und gegen Mitternacht erst aufgewacht, um nach einem kurzen Besuch im Badezimmer weiter zu schlafen bis zum frühen nächsten Morgen.

Das aber ist meinem Rücken nicht bekommen, so dass sich zu den oben genannten schmerzhaften Beschwerden zu allem Überfluss das Kreuz dergestalt bemerkbar macht, dass ich weder liegen, noch sitzen unde erst recht nicht aufrecht stehen, geschweige denn laufen kann. So habe ich weder  zur Schule gehen, noch die Feierlichkeiten zum Mauerfall freudig erregt verfolgen können – und auch mein ganz privates Gedenken an der Stelle der alten jüdischen Synagoge in Hannover musste ausfallen.

Dank guter Tabletten mit möglichen höllischen Nebenwirkungen – aus Langeweile habe ich nämlich den Beipackzettel sehr gründlich gelesen – kann ich heute ein bisschen sitzen, nicht ohne schmerzende  Rückmeldungen aus der Lendenwirbelgegend…

Werde mich auch gleich wieder in mein Bett verziehen – dösen und ein bisschen nachdenken über dies und das und jenes.

Dabei hatte ich mir so viel vorgenommen, zum Kieser-Training wollte ich (Termin abgesagt!), einige Kilometer walken (Konditionstraining für den Skiurlaub), die letzten Kübelpflanzen ins Winterquartier stellen, das Olivenbäumchen und den Oleander in frostsichere „Wintervliese“ hüllen und die Wäscheberge verkleinern…

Nichts von alle dem ist möglich, weil es mich gepackt hat …

Nein, mit Schweinegrippe hat das nichts zu tun … und impfen lasse ich mich auch nicht!

Advertisements

Kommentare»

1. Manfred - 10. November, 2009

Na denn: Gute Besserung! (Ich wage gar nicht, mir die Positionen vorzustellen, in die sich jemand begeben muss, der „weder liegen, noch sitzen und erst recht nicht aufrecht stehen, geschweige denn laufen kann“. Arme Rika!)

2. Rika - 13. November, 2009

Danke für Deine guten Wünsche!

Die Grippe hat mich im Griff, wie mein Arzt nüchtern diagnostizierte. Es geht mir langsam besser, ich „ruhe“ – den Empfehlungen folgend -, abwechselnd im Bett, auf der Couch, im Sessel … und inzwischen haben die Schmerzen deutlich nachgelassen, so dass ich wieder liegen, sitzen, stehen, sogar laufen kann, ohne das Gefühl zu haben in mehrere Teile zerrissen zu werden. Zum Glück funktioniert mein Kopf fast ganz schmerzfrei, so kann ich „in Ruhe“ immerhin relativ unbeschwert lesen…
Mein armer Mann betüddelt mich so gut er kann – ist es gemein, wenn ich sage, dass ich das genieße? 😉

3. Manfred - 15. November, 2009

Keineswegs. So etwas gibt einem das Gefühl, wieder ein bisschen Kind zu sein, und das ist manchmal ganz gut für die Seele.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: