jump to navigation

War’s das? 23. Februar, 2010

Posted by Rika in Allgemein.
Tags: ,
10 comments

Nein, ich will nicht einstimmen in den Chor derjenigen, die kübelweise Spott und Häme über die Bischöfin  ausschütten und alle Register ziehen von frauenfeindlich über kirchenkritisch bis links-atheistisch. Ich will auch nicht von Wasser-Wein-Predigten schwafeln, nicht von Vorbildfunktion und nicht von „das kann doch jedem mal passieren“, nicht einmal von gut christlicher Vergebung.

Ich bin einfach nur ratlos, vermute aber, dass Frau Käßmann ihr Amt niederlegen wird. Nicht weil sie einen Fehltritt begangen hat, der jedem mal passieren kann, sondern weil sie als höchste Repräsentantin der evangelischen Christen und Kirche in Deutschland eben nicht   „jede“   ist und damit mehr als jede andere Person des öffentlichen Lebens sich an den moralischen und ethischen Prinzipien nicht nur der Gesellschaft, sondern auch der christlichen Lehre und damit auch an dem messen lassen muss, was sie in Wort und Schrift verkündet. Sie wird wahrscheinlich ihr Amt niederlegen,  weil sie einstehen wird und muss, für das was sie sagt und tut, nicht als Privatperson Margot Käßmann, sondern als Inhaberin eines Amtes, das eben mehr ist als das des Präsidenten von Bayern München oder Schalke 04.

Einstehen für das was ich sage und tue muss ich zwar auch, auch ich darf nicht bei Rot über die Ampel fahren und schon gar nicht in alkoholisiertem Zustand, aber wenn ich das mache, ist es wirklich nur meine ganz private Angelegenheit – selbst wenn ich dabei erwischt werde. Wen kümmert es  – außer die Behörde, der ich Rechenschaft schuldig bin? Erst recht, wenn keiner durch meine Handlung in Mitleidenschaft gezogen oder gar geschädigt wurde.

Mir würde es sehr Leid tun, wenn die Folge  ihrer unbesonnenen Alkoholfahrt tatsächlich der Rücktritt von ihren Ämtern wäre.  Schade um sie als Person und schade um die Möglichkeiten, die durch sie  in der Kirche und von der Kirche erwartet werden…

%d Bloggern gefällt das: