jump to navigation

Anschauen: „Aghet“ – heute zu nachtschlafender Zeit… 9. April, 2010

Posted by Rika in aktuell.
Tags:
trackback

….  sendet die ARD einen Film über den Völkermord an den Armeniern.

Fernsehfilm „Aghet – ein Völkermord“

„Das ganze Land war ein Schlachthaus“

Der Mord an den Armeniern durch türkische Truppen war der erste Genozid des 20. Jahrhunderts – und wird bis heute verschwiegen. Die ARD zeigt nun einen Film, der eine neue Diskussion entfachen wird.

Den ganzen Beitrag bei ZEIT-online lesen…

Heute, 9. April 2010,  23.30h, ARD, unbedingt anschauen!

Freitagspätabend ist natürlich ein besonders günstiger Sendeplatz, um so einen wichtigen Beitrag zu senden. Die Alten werden schon schlafen, die Jungen in der Disko sein oder sonstwie das Wochenende einläuten, „rein zufällig“ wird also wohl kaum jemand „vorbeischauen“.

Beeindruckend auch  die Werbung für das Thema und den Film! Selten habe ich so viele Hinweise für diese Dokumentation erlebt. In meiner Heimatzeitung heute ein kleiner Absatz, verbunden mit dem Hinweis, dass das ein schwieriges Thema sei und man befürchten müsse, dabei die Irritationen im Verhältnis zur Türkei weiter zu verschärfen…

Das Thema mögen sie einfach nicht in der Türkei.

Aber das muss man ja verstehen. Die Armenier erzählen eine Geschichte, die so einfach nicht stimmt, sagen die Türken. Schließlich hat sich die Geschichte doch ganz anders zugetragen, die Armenier mochten einfach nicht mehr in der modernen Türkei leben und sind darum ganz freiwillig und von sich aus auf die Wanderschaft gegangen, waren nur extrem ungünstige Zeiten, damals…

So ähnlich wollte es uns auch während unserer Türkeireise der ansonsten wirklich gute Reiseleiter verkaufen: Nein, einen Völkermord, den habe es nicht gegeben …  die Zeiten waren schlecht für die Armenier …  für die Türken aber auch … außerdem gab es da noch den bösen Suuperimperialisten, der Türken und Armenier gegeneinander aufgehetzt habe und so sei es schließlich zu der Wanderbewegung gekommen … und die Armenier hätten ja auch ganz gut austeilen können und viele Türken hätten Angst vor den Armeniern gehabt und da habe man sich halt auch mal wehren müssen…  schließlich seien auch andere ethnische Gruppen ausgetauscht worden, Türken und Griechen zum Beispiel…   Und die eigentlich Schuldigen waren die Briten und die Amerikaner, die in der Region ihren Einfluß geltend machen wollten …   das sähe man ja auch heute noch … und die Menschen in Palästina zum Beispiel  litten unter den gleichen machtpolitischen Mechanismen bis heute…

Wir haben hier in Deutschland trotzdem keinen Grund, über die Türkei und ihre Nichtaufklärung des Völkermordes an den Armeniern  die Nase zu rümpfen. Schließlich haben wir nicht allein aus eigenem Antrieb unsere Völkermordvergangenheit an den Juden Europas aufgearbeitet …

Und es gibt bis heute und/ oder heute wieder  genug Leute in Deutschland, die nichts mehr von „der Geschichte“ wissen wollen, dafür aber ganz munter dem Antisemitismus – Antizionismus huldigen, den sie verbrämt als – „der Freundschaft wegen  notwendige“ –  Israelkritik  bezeichnen … und sich dabei ganz offen mit vielen arabisch-moslemischen und auch türkischen Freunden verbünden, die ihren Judenhass und Antisemitismus ganz offen zur Schau stellen, israelische Fahnen unter den Augen der deutschen Polizei verbrennen und Hassparolen brüllen, die zum Tod der Juden aufrufen…

Vergessen sollten wir auch nicht, dass nicht nur das Kaiserrreich im Ersten Weltkrieg, sondern auch Nazi-Deutschland die Türkei zu den Verbündeten zählte … im gleichen Geist vereint!

Doch ist dieser Teil unserer gemeinsamen Vergangenheit kein Grund, den Mord an den Armeniern klein zu reden oder gar zu verschweigen. Diesen Hinweis  würde ich  gerne viel lauter und deutlicher von der grünen Claudia und ihren Freunden, aber auch von den  Genossen und den Vertretern der Regierung hören!

Wiederholung :

Dienstag, 13. April, 20:15 Uhr, Phoenix – mit anschließender Diskussion

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: