jump to navigation

Götzenanbetung … 29. April, 2010

Posted by Rika in aus meinem kramladen, meine persönliche presseschau.
Tags: ,
trackback

… und ungestrafte Gotteslästerung!

Die sz macht es vor:


Gott gegen Gottes Sohn

Der Kampf wird wohl in einem „Tempel der Neuzeit“ ausgetragen,

denn von Fußball ist die Rede, besser gesagt von Fußballtrainern.

Wir haben uns ja inzwischen daran gewöhnen müssen, dass der „Fußballgott“ zum allwöchentlichen Getümmel in den Arenen gehört, aber in der oben genannten Kombination von ganz normalen Menschen zureden, das ist doch eine neue Dimension.

Mögen sie auch noch so genial sein, der Titel, den ihnen die sz verpasst, kommt ihnen nicht zu.

Hat der sz-mensch, der Herr Aumüller, der auf den schönen christlichen Namen jüdischen Ursprungs „Johannes“ hört,   das wohl bewusst so geschrieben, ich meine, sich der Provokation bewusst, die in der Kombination steckt?

Und hätte er, kleiner zeitgemäßer Hinweis, der durchaus auf Erfahrung beruht (siehe Schalke-Hymne), auch

„Allah gegen  Mohammed“  oder „Mohammed gegen Gabriel“   (der mit den Einflüsterungen)    geschrieben?  Hätte er das riskiert?  Wenn ja, wären vermutlich wieder viele, viele  der  Gläubigen auf die Barrikaden gegangen, hätten Fahnen gebrannt und wären Morddrohungen gegen dne Autor der netten Schlagzeile ergangen.

Aber „Gott gegen Gottes Sohn“  zu schreiben, bedeutet keinerlei Risiko, nicht einmal ein schlechtes Gewissen oder Unbehagen denen gegenüber, für die dieser Ausdruck das Höchste versinnbildlicht, das Menschen sich vorstellen  können.  Gott, „der Höchste“, wie man früher noch ehrfurchtsvoll sagte!

So trifft es eh nur die  dummen Frommen oder  „die Ungläubigen“ , wie die Fraktion des Propheten sagen würde…

Und in Sachen Christentum, Gott und  Jesus ist bekanntlich seit der Aufklärung alles erlaubt!

Advertisements

Kommentare»

1. julia - 30. April, 2010

Ach Rika, der Titel ist doch ironisch und bezieht sich auf diesen Absatz:
„Mourinho erklärte in Portugal einmal, er komme „direkt hinter Gott“, während van Gaal in München mit der – ironisch gemeinten – Bemerkung zitiert wurde, er sei wie Gott.“

Übrigens, wenn mein Hund mir manchmal auf der Nase meint rumtanzen zu können, dann erkläre ich ihm mit Donnerstimme, daß jetzt aber Schluß ist, die Göttin hat gesprochen. Hilft immer 😉

2. Rika - 30. April, 2010

Ja, vielleicht sollte ich es eher von der ironischen Seite betrachten…

Hab gestern zwischen zwei Saunagängen nur kurz bei den Presseleuten vorbeigesehen und natürlich sprang mir der Titel gleich ins Auge… vielleicht hätte ich halt „nur“ saunen sollen oder nur lesen und das dann genau!
Danke jedenfalls für’s Augen Öffnen und Deine Hilfe, den Blick über den Tellerrand zu lenken!

PS: Will zum Frühling im Gärtchen nicht extra antworten, nur so viel, jetzt, da ich im Ruhestand bin, genieße ich Gärtchen, Ruhe und Arbeit darin aus und in vollen Zügen!
Dir ein schönes Wochenende 🙂

3. julia - 1. Mai, 2010

Würd ich auch…nur leider hab ich kein solches Gärtchen…so bezahlt man in Wien die Nähe zur Stadt. Neid!!!!!!!!!!!!!!!

4. julia - 1. Mai, 2010

a propos, saunen bei den temperaturen? hier hatte es heute 29 grad, und jetzt, um halb 1 immer noch 18….ich laß mir doch gleich eine heiße wanne ein *ggg*

5. Rika - 2. Mai, 2010

Mit dem Saunen ist es so:
Ich gehe in jeder Jahreszeit und bei jeder beliebigen Außentemperatur in die Sauna! (Je nach Gemütslage 1 x pro Woche oder manchmal auch in 2 Wochen 5x … 😉 ) Vor allem im Sommer ist die trockene Hitze der Sauna die pure Erholung, wenn es draußen feucht-warm ist…
Meistens mache ich zwei-drei Saunagänge vorm Schlafengehen und schlafe dann wie ein Murmeltier. Wellness pur, wenn du so willst!


Und hier noch mal van Gaal
http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,692508,00.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: