jump to navigation

Zwangspause… 16. August, 2010

Posted by Rika in aus meinem kramladen.
trackback

Sie spinnt, die Kiste!

Will einfach nicht mehr oder macht Urlaub, was weiß ich. Sie gibt nur ein seltsames Röcheln von sich, wenn ich auf den Anlasser drücke (nein, ich rede nicht von einem Auto!), ein dumpfes Murren im Innern der grauen Kiste, hektisches Blinken der beiden winzigen „Augen“, sprich Anzeigelämpchen und ansonsten nix, gar nix. Der Bildschirm bleibt tiefdunkelgrau, nicht einmal ein zartes Flackern.

Habe schon alle meine wenigen Kenntnisse und Tricks angewandt, geholfen hat es nicht. Auch mein Fußaufstampfen ließ den PC absolut unbeeindruckt, nahm er gar nicht erst zur Kenntnis, wie mir schien.

Nun sitze ich an fremder Zauberkiste und schreibe diesen Eintrag, damit sich niemand wundert, warum hier nichts Neues mehr erscheint. Eigentlich wollte ich einige schöne Bilder Südtiroler Berge und Blümchen einstellen, doch auch der Datentransfer von Kamera zu dieser Zauberkiste schlug fehl – wieder einmal eine sonderbare Häufung technischer Notlagen… und der Mensch bleibt Mensch …  staunend und auch ein bisschen wütend angesichts seiner Hilflosigkeit vor den Wunderwerken der Technik, die aber einfach nur noch zu wenig wundersamem technischen Schrott mutieren, wenn es sich ausgezaubert hat.

Nun warte ich auf die Ankunft des Studentensohnes mit PC-Kenntnissen – oder werfe das Ding auf den Schuttabladeplatz der Zeit und kaufe mir einfach eine funkel-niegel-nagel-neue Wunderkiste, funktionstüchtig und transportabel…

Doch all die vielen  Daten  auf der alten Festplatte müssten natürlich vorher noch gerettet werden, mehr oder weniger schöne und erinnerungsträchtige Fotos,  die Texte ebenso und all die vielen Kleinigkeiten, die sich im Innern der „‚Grey‘-Box“  verbergen und die ich eigentlich nicht entsorgen möchte…

Vielleicht -so meine leise Hoffnung – macht der PC ja doch eine etwas eigenwilig anberaumte Pause und schon morgen wird er fröhlich surrend seine Arbeit wieder aufnehmen… soll ich ihm vielleicht einen neuen Tarifvertrag anbieten oder ihm doch endgültig den Stecker ziehen, wie es der unglückliche Programmierer in dem alten Reinhard- Mey-Song zunächst androht und dann auch tut… ?

Advertisements

Kommentare»

1. julia - 18. August, 2010

kauf dir einen apple! meiner ist seit3 jahren in betrieb, und hat noch keinen tag zicken gemacht, und ist wirklich einfach zu bedienen, umsteigen kein problem.

2. Rika - 19. August, 2010

Danke, Julia, für den Tip!

Aber wie steht es mit dem Preis?
Ich will nicht viel investieren und peile eher den berühmten „Aldipple“ an! 😉

3. julia - 20. August, 2010

Keine Ahnung, ich hab ihn mir schenken lassen. Aber ist sicher ziemlich teuer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: