jump to navigation

Kein Zynismus, bittere Realität… 19. April, 2011

Posted by Rika in aktuell.
Tags:
trackback

Misrata ist nicht Gaza…

… sonst wären Norman Paech, Andreas Buro, Anette Groth, Inge Höger, Rupert Nedeck, Hajo Meyer und all die anderen Degeneraten der Friedensbewegung längst damit beschäftigt, Demos zu organisieren, Resolutionen zu verfassen und Schiffe anzumieten, um den Belagerten zu Hilfe zu kommen. Aber Misrata ist eben nicht Gaza, und da kommt es auf ein paar Hundert tote Zivilisten mehr oder weniger nicht an. Das linksreaktionäre Gutmenschenpack schweigt und bereitet sich auf seinen nächsten Trip in das Getto von Gaza vor, wo es von den regierenden Berufskriminellen sehnsüchtig erwartet wird. Derweil geht das Blutbad in Libyen weiter:

So beginnt ein Beitrag bei „achgut„.

Weil er so sehr für sich spricht, gebe ich ihn einfach nur weiter.

Gaddafis Leute gehen mit brutalster Härte gegen das eigene Volk vor, ohne Rücksicht auf die unbewaffneten Frauen, Männer und Kinder, ohne Erbarmen, ohne jedes Maß. Sie gehen neben Krankenhäusern in Stellung, nehmen Kinder als Schutzschilde und schießen von den Dächern auf alle, die sich auf den Straßen befinden.

Die Guten, die Linken, die Grünen und die Anhänger des Propheten schweigen.

Die Nato werde ihre Angriffe auf die Ghadhafi-Truppen fortsetzen, um im Einklang der Uno-Sicherheitsratsresolution 1973 das Leben von Zivilisten zu schützen, erklärte der Chef des Nato-Einsatzes in Libyen, der kanadische General Charles Bouchard. Doch den Nato-Kampfpiloten seien zunehmend die Hände gebunden. Denn ihre schweren Waffen würden die Ghadhafi-Truppen in der Nähe von Spitälern, Schulen und Moscheen aufstellen.

(Hervorhebung von mir)

Die Taktik kennen wir doch!

Schwere Waffen in unmittelbarer Nähe von Wohnhäusern und Schulen, Munitionsdepots in Moscheen, das Hauptquartier im Keller eines Krankenhauses!

Das ist die Taktik der Feiglinge von der Hamas (während des Gazakrieges), der Hisbollah (im Libanonkrieg).

Die Araber verstecken sich hinter ihren Frauen und Kindern!“  und nehmen deren Tod in Kauf.

„Wir lieben den Tod so wir  ihr das Leben!“ brüllt Hamas MP Fathi Hamad seinen (israelischen) Feinden entgegen.

Diese Todesliebe wird auch in Libyen im Kampf um die Macht noch viele Opfer fordern.

„Ich lebe und ihr sollt auch leben!“ sagt Jesus

Johannes 14, 19

HERR, erbarme dich

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: