jump to navigation

Ich liebe unsere Eberesche, wirklich… 12. Mai, 2011

Posted by Rika in neues vom gärtchen.
trackback

…   aber mindestens zweimal im Jahr würde ich sie am liebsten   glatt dem irdischen Herdfeuer preisgeben.

Jetzt ist es wieder so weit.

Die Blütezeit ist so gut wie vorüber und ungefähr  achthundertmillionen winzig kleine welkende Blütenblätter rieseln unablässig hernieder auf Kuchenstücke und Grillgut, in Kaffeetassen und Weizenbier, dekorieren ungefragt den Terrassentisch,

…    bedecken den kleinen Teich und nehmen den Fischen die Sicht ins Grüne. Sie setzen sich hartnäckig in die feinen Vertiefungen der Waschbetonplatten (die mal dringend gegen einen schöneren Terrassenbelag ausgetauscht werden müssten…) und kleben auf den Blüten und Blättern der Blumen und Pflanzen, die in ihrer unmittelbaren Nähe erblühen…

Selbstverständlich liegen sie auch auf dem Rasen, wobei der Rasen mehr ein Mittelding aus Wiese, Kleefeld und Acker ist und darum dort die Blütenblattreste der Eberesche nicht weiter stören.

Hundertmal am Tag wische ich den Tisch ab und hundertundeinmal ist er wieder bestreuselt…

In diesem Jahr ist es besonders schlimm, weil die im Herbst so arg gestutzte Eberesche so viele Blüten wie noch nie hat – es sah auch traumhaft schön aus, leider habe ich es verpasst, rechtzeitig, das heißt, als die Blüten noch prachtvoll weiß waren, ein Foto zu machen…

Die  „weiße Pracht“   schon dahin…

Die kleinen grünen Knubbelchen werden größer werden, sich erst zart gelb und dann wunderbar  rot färben, dass es wieder eine Pracht sein wird, eine herbstlich orange-rot-braun-grüngelbe Pracht nämlich, wenn auch die Blätter ihr sattes Grün in ein vornehmes Gold wechseln…

Und doch graut es mir vor dem Spätsommer, denn so viele Amseln, die nötig wären, alle Beeren am Baum zu vertilgen, leben leider doch nicht hier im Gärtchen und drumherum. Und so werden gegen Ende des Sommers und mit Beginn des Herbstes geschätze 800 000 Beeren vom Baum fallen, einen breiigen Matsch auf der Terrasse bilden, den Teich zum Gären bringen und den Rasenacker unbegehbar machen…

Aber in der Zeit dazwischen ist die Eberesche der schönste Baum weit und breit … auch wenn er doch  arg gerupft ist…      ich schrieb darüber!

Aber das wird schon wieder, bestimmt, ganz sicher…

Spätestens im nächsten Frühjahr werden noch mehr junge Zweige nachwachsen … Bestimmt!

Advertisements

Kommentare»

1. Bernd Dahlenburg - 14. Mai, 2011

Du hast es gut, liebe Rika.

Und genügend Platz.

Sehr schöner Beitrag!

Ich habe (zwar nur) einen Balkon mit 2,5 qm. Die werden aber auch jedes Jahr konsequent genutzt.

Anfang Mai habe ich wieder ausgesät (ich kaufe nie fertige Pflanzen oder Töpfe, weil Aussaat sehr einfach ist und nur einen halben Tag Arbeit bedeutet):

– Glockenrebe
– Riesensonsonnenblumen
– Kletternde Gärten (Schling- und Kletterpflanzen)

– Edelwicken
– Balkonwicken

und was besonders üppig nach oben treibt:

– rote oder weiße Feuerbohnen.

Da greife ich seit Jahren zu einem einfachen Trick: Ich ziehe von einem Balkonende zum anderen eine Schnur und lege sie so, dass die Balkontür eingerahmt wird. Wenn alles hochwächst sieht die Tür dann aus wie eine Pergola.

Ich schick‘ dir mal ein Foto, wenn du willst.

Und noch ein angenehmer Nebeneffekt, für den ich nichts kann: mittlerweile wächst ein Zweig des Ahorns vor unserem Haus in meinen Balkon hinein. Ich werde aber nicht so blöd sein und das Gartenbauamt benachrichtigen. Der angenehm kühle Duft, der abends vom Ahorn ausströmt, ist wunderbar.

Und: während ich dies schreibe, frage ich mich, ob [viele] überzeugte Muslime ein Gespür für die Schönheiten der Natur haben. Ich denke vielmehr, dass sie dafür ebenso wenig übrig haben wie für geistliche Musik oder schöne Künste generell, von Kalligrafie einmal abgesehen, die aber eher geometrisch fixiert ist, weil vom Bilderverbot bestimmt.

Auch dies wirft m.E. ein bezeichnendes Licht auf das Verhältnis des Islam zur künstlerischen Kreativität.

Wer Sinne hat, der schmecke….

Dir und deinen Lieben noch ein schönes Wochenende!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: