jump to navigation

Schildbürger… 5. März, 2012

Posted by Rika in meine persönliche presseschau.
Tags: , , ,
trackback

Wie habe ich mich als Kind über die unsäglich komischen Geschichten der Leute von Schilda amüsiert!

Für Leute MIT Schildern endete ein Ausflug nach Berlin gar nicht  amüsant. Die Polizeit trat auf den Plan und leitete der Schilder wegen ein Ermittlungsverfahrten ein. Ja, auf unsere Polizei ist Verlass!

Wer glaubt, Schilda und die Schildbürger gehörten der Vergangenheit an, der irrt ganz gewaltig, wer glaubt, man könne einfach mal so und zum eigenen Vergnügen  einSchild in die Höhe halten, der irrt auch und wer glaubt, unsere Polizei hätte unsäglich unter chronischer Überlastung zu leiden, der irrt erst recht!!!

 

Wie das eine mit dem anderen zusammenhängt, erfährt man hier!

 

Advertisements

Kommentare»

1. heplevlev - 5. März, 2012

Das hat nichts mit Schildbürgern zu tun, sondern demonstriert Ordnungs- und Untertanen-Verständnis aus dem Kaiserreich.
Noch was: Wie sollen diese Typen (die in der Uniform) bei anderen Gelegenheiten „de-eskalierend“ agieren? (Oder ist „De-Eskalation“ auch nur ein hübscheres Wort für Wegsehen und machen lassen?)

2. Rika - 5. März, 2012

Stimmt schon, dass hat mit den „Schildbürgern“ nichts zu tun! Ich stimme Deiner Einschätzung hinsichtlich „Untertanen-Verständnis“ zu….
Ich fand allenfalls das Wortspiel reizend – die jungen Männer als „Schild“-Bürger, als Leute, die einfach ihren Spaß hatten und die witzige Idee mit den Schildern vorm Reichstag….! 😉

Alles Folgende, der Polizeieinsatz und die „Ermittlungen“ sind in der Tat alles andere als eine Posse!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: