jump to navigation

Ich bin wieder da … und habe schon wieder die Nase voll… 12. September, 2012

Posted by Rika in aktuell, gesellschaft, islam, meine persönliche presseschau, terrorismus.
Tags: , , , , , ,
trackback

War das eine schöne Zeit auf der Wiese am Meer!

Wir haben ganz entspannt gearbeitet und geruht, die Landschaft, das Wetter und die Wiese genossen.

Doch das Beste für einen Menschen wie mich, der sich schnell über alle möglichen Sachen aufregt,  ist, dass die Wiese so völlig vom Netz abgeschnitten ist, wobei ich natürlich schon wüsste, wie ich Abhilfe schaffen könnte, aber ich werde mich hüten, das zu tun!

Wovon ich die Nase voll habe?

Ist das wirklich eine Frage???

Irgendein Mensch hat ein Filmchen gedreht, das nicht gerade zimperlich mit dem Propheten aller Propheten umzugehen scheint. Man mag dem Filmemacher zugestehen, dass er ähnlich wie ich eine wenig ausgeprägte Sympathie für die Religion des Friedens hegt und ihm vielleicht zugute halten, seinem Frust Ausdruck gegeben zu haben. Ich finde solche Aktionen extrem schwachsinnig und überhaupt nicht nachahmenswert.

Was mich aber noch mehr aufregt als ein dummdämlicher Film, ist die Reaktion auf denselben.

Und beinahe ebenso schlimm wie die entsetzliche Tat muslimischer Mörderbanden ist die öffentliche Darstellung in UNSEREN Medien über den Furor, der mal wieder wütet.

Es kann doch nicht sein, dass die FREIEN und an  RECHT und DEMOKRATIE  ausgerichteten Medien in diesem Land sich der vollkommen überzogenen Begründung islamischer Horrorbanden anschließen und völlig frei von jeglicher kritischen Betrachtung nachbeten, was ihnen die Prophetenanhänger weiß machen wollen, dass nämlich der Prophet beleidigt wurde und dies ein ausreichender Grund ist, Menschen zu ermorden, Gebäude anzuzünden, Fahnen zu verbrennen und infernalische Szenen aufzuführen.

Bei allem Verständnis für die empfindsamen religiösen Gefühle meiner südländischen Mitbürger – sie mögen temperamentvoller sein als ich -, aber das geht nun wirklich entschieden zu weit.

KEIN NOCH SO DÄMLICHER UND GESCHMACKLOSER FILM RECHTFERTIGT DAS TÖTEN UND MORDEN VON MENSCHEN!

Ich fordere unsere Medien dringend dazu auf, sich wieder an den Menschenrechten und der Freiheit zu orientieren.

Einen Menschen zu töten, weil ein anderer einen blöden und sogar beleidigenden Film gemacht hat, ist vollkommen inakzeptabel!

DAS hätte im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen müssen und nicht das Herbeten islamischer Begründungen für den Aufruhr in Kairo und Bengasi.

Siehe dazu   sponweltfazsz  –  zdf ard-kommentar  –

Aber auch dies:

Blasphemie ist kein Freibrief zum Mord

Und das meint – ebenfalls beschwichtigend –  Jörg Lau

Advertisements

Kommentare»

1. Paul - 13. September, 2012

Liebe Rika, schön das Du wieder da bist.

Ja, Du hast recht, man kann sich aufregen. Muss man es nicht sogar?

Wir befinden uns in einem Glaubenskrieg.
In ihren „eigenen“ Ländern verfolgen die Muslime die dort lebenden Christen.
Gibt es deshalb einen Aufschrei der Nichtmuslime, der Christen? Dabei sind die Verfolgungen sehr viel schlimmer, als dieser Film über den sich alle aufregegen?

Im Hinterkopf habe ich, die Aussage eines Repräsentanten von Al Kaida, der zum Ausdruck brachte, dass diese Organisation in der Lage wäre an jedem Ort auf der Welt zuzuschlagen.
Jedenfalls sehe ich diesen „Aufruhr“ als ein Zeichen, der unterschiedlichen, aber miteinander vernetzten Terrororganisationen.

Dieser Film wurde vor einigen Wochen angefertigt und in’s Internet gestellt.
Pünklich zum 11.9. bricht die „Entrüstung“ aus. Ein Schelm wer böses dabei denkt?
Wer von den Demonstranten hat Internet, hat den Film gesehen? Wer hat die Öffentlichkeit mobilisiert?
Dieser Film soll von einem koptischen Christen gemacht worden sein. Zunächst hieß es, es sei ein amerikanischer Israeli.

Gerne stelle ich die Frage: Cui bono?
Kann es nicht sogar sein, ich spekuliere, dass dieser Film von einem Agent provocateur angefertigt wurde? Genau mit dem Ziel Unruhe auszulösen?

Der größte Teil unserer Medien betätigt sich auch noch willfährig als 5. Kolonne, indem sie dazu auffordert, doch gefälligst alles was Muslime verärgern könnte zu unterlassen.
Natürlich, wir müssen Rücksicht auf die Muslime nehmen. Die Muslime müssen auf nichts und niemanden Rücksicht nehmen.

Haben wir diesen Glaubenskrieg schon verloren?

2. Rika - 15. September, 2012

Ach, Paul!
Ich stimme Dir ja soooo zu!
Außerdem habe ich gerade Deine wunderbaren Einlassungen bei Herrn Buurmann gelesen im Duett mit Robert…. Es war – ist – eine wirklich tolle Ablenkung von meinem Frust über eben selbiges Geschehen….!
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag für Dich!
Rika

3. Paul - 15. September, 2012

Liebe Rika, danke für Deine Zustimmung.
Ja, bei Po kann ich nur noch sarkastisch (satirisch?) reagieren.
Wie willst Du Dich sonst mit Schwachsinn auseinadersetzen?
Liebe Grüße und auch einen schönen Sonntag und wenn Juden zu Deinen Freunden gehören, denke an das Rosh Hashana.
Paul

4. Rika - 15. September, 2012

Ja klar, mache ich (hatte ich schon beschlossen) „machar“ = morgen, rechtzeitig zu EREV ROSH HASHANA !

5. Zitate! « abseits vom mainstream – heplev - 16. September, 2012

[…] und nicht das Herbeten islamischer Begründungen für den Aufruhr in Kairo und Bengasi. Rika, Himmel und Erde, 12.09.12 über die Berichterstattung über die Mob-Morde in Libyen und die weiteren Angriffe auf […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: