jump to navigation

Was für ein Tag…. 21. November, 2012

Posted by Rika in vermischtes.
trackback

Heiter, sonnig, wunderschön, angemessen für das Geburtstagskind, das wir heute feiern.

Während der Vorbereitungen in der Küche immer mit einem Ohr am Radio…. keine guten Nachrichten, seltsame Kommentare …

Es ist genug„, schreibt Lila in ihrem Blog. Genug. Mehr als genug. „Wie hält man das bloss aus?“, fragt sie.

Wir essen Kuchen, trinken Kaffee …. in kleiner Runde, die „auswärtigen“ Kinder kommen erst am Wochenende …

Auch bei uns das Thema „Kein Friede für Israel“, aber entgegen den in den Medien  üblichen Schuldzuweisungen an Netanjahu  und die unvermeidlich immer „schuldigen“ Siedlungen  klingt auch hier bei uns das an, was Lila schreibt:

„Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen! Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt von dem HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.  … Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht! …“

Advertisements

Kommentare»

1. julia - 21. November, 2012

Komisch, ich hab dieses Mal den Eindruck, daß die Medien zumindest ein kleines bißchen kritischer sind, daß Israel nicht so komplett als der Schuldige angesehen wird wie sonst.

Was völlig ot-iges: Wenn ich genug Geld gehabt hätte, wär ich heut nach Tel Aviv geflogen, dort beginnt nämlich morgen der wichtigste Harfenwettbewerb weltweit, der alle 3 Jahre in Israel stattfindet. Und heuer nimmt ein Schüler von mir teil, bzw. ich hoffe, daß er teilnimmt. Er ist Indonesier und bekommt seit Monaten, seit bekannt wurde, daß er teilnehmen wird, Mails aus der arabischen Welt, aus Dubai, Saudi-Arabien, natürlich aus Indonesien, aus Ägypten, Syrien oder Katar-zum Teil als Bitte formuliert, Israel zu boykottieren, aber in letzter Zeit häuften sich die Drohungen…Umso absurder sind diese Mails, als mein Schüler Protestant ist. Ich hoffe, er ist trotzdem geflogen…

2. Rika - 21. November, 2012

Julia,
ja, den Eindruck hatte ich zunächst auch, aber die Kommentare zum sogenannten „Waffenstillstand“ (der ja schon 12 x durch die Gaza-Terrortruppen gebrochen wurde) lassen leider den ersten Eindruck ein bisschen verblassen.
Was Deinen Schüler und seine Erfahrung mit den erpresserischen Versuchen angeht, ihn von dem Wettbewerb abzuhalten, so entspricht das doch leider den vielen ähnlichen Geschichten von Sportlern, die auch so unter Druck gesetzt wurden.

Dass Dein Schüler Christ ist, macht die Sache für ihn nicht leichter, eher im Gegenteil. Denn in Indonesien sind Christen einem enormen Verfolgungsdruck durch die muslimische Mehrheit ausgesetzt.
Ich hoffe, dass es ihm gut geht…. und sollte er nach Tel Aviv geflogen sein, drücke ich ihm die Daumen.
Dir alles Gute!

3. julia - 23. November, 2012

Nein, ich glaub wirklich, daß es einen-zumindest kleinen-aber doch spürbaren Unterschied in der Berichterstattung gibt. Natürlich noch lang nicht ausgewogen, aber immerhin ein bißchen besser. Und ich denke, dafür sind unter anderem auch Blogger wie Lila, Ruth, oder auch du verantwortlich.

Tja, um weiter beim ot zu bleiben, mein Schüler ist wirklich geflogen. Und seine Mutter hat mich angerufen, um mich einzuladen, falls er in die zweite Runde kommt…ich hab keine Hemmungen, das anzunehmen, denn die Familie ist ziemlich wohlhabend. Ich hab die ja schon ein paar Mal besucht..war immer interessant. Das erste Mal war die kleine Schwester in typischer Schuluniform in einem evangelischen Gymnasium, relativ kurzer Rock, kurzärmlige Bluse. 2 Jahre später mußten auch in christlichen Schulen die Mädchen lange Ärmel und zumindest knöchellange Röcke tragen. Wieder 2 Jahre später gab der Vater meines Studenten seinen wirklich verantwortungsvollen Regierungsjob (auf Ministerebene) auf und ging in die Privatwirtschaft-weil ihm der Druck seitens der Moslems zu viel wurde.

Spannend finde ich, daß „gemischte Ehen“ nicht erlaubt sind, die Mutter meines Schülers mußte also konvertieren, sie war ursprünglich muslimisch. Und ich dachte immer, daß man aus dem muslimischen Glauben nicht rauskonvertieren darf….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: