jump to navigation

Es dauert eine Weile… 14. Oktober, 2013

Posted by Rika in aus meinem kramladen, israel, meine persönliche presseschau, terrorismus.
Tags: , , , ,
trackback

…. bis man auch hierzulande von einem erstaunlichen Bauprojekt erfährt.

Erstaunlich deshalb, weil es erstens die schier unüberwindlich scheinende Grenze zwischen zwei Regionen betrifft, die nicht gerade in herzlicher Freundschaft einander zugetan sind.

Und erstaunlich zweitens, weil nach den immer wieder herzzerreißenden Informationen deutscher Qualitätsmedien, die eine Partei der anderen alle lebensnotwendigen Güter vorenthält, bzw. nur in spärlichsten Rationen anliefert. Selbstverständlich gehören zu den wichtigen Lebensgütern auch die, die man zur Herstellung von Beton benötigt,  und allen Lesern der besagten Medien in Deutschland ist natürlich sofort klar, dass der Beton dazu gebraucht wird, die von den „bösen Besatzern“**** zerstörten Behausungen im „Ghetto gleichen Landstrich“ wieder aufzubauen. (Die Sache mit den Luxushotels verschweigen die Medien auch gerne, weil das nicht so gut ist für die Mitleidsproduktion!)  Das besagte Bauwerk verschlang jedoch Unmengen von Beton und weiteren Baustoffen…!

Das Bauwerk, um das es sich handelt, ist ein wunderbar gut ausgebauter Tunnel, der den Gazastreifen mit Israel verbindet. Bisher hat man ja vor allem von den Tunneln gehört, durch die die LuxusGüter für den täglichen Bedarf aus Ägypten nach Gaza geschmuggelt transportiert werden müssen  in Ermangelung legaler überirdischer Transportwege, wie es immer von den Gazetten und Magazinen behauptet wird.

Als ausgewiesener „Nahostexperte“ könnte man sich natürlich in Vermutungen darüber ergehen, wozu die Araber in Gaza den Tunnel nach Israel brauchen… beispielsweise zur Beschaffung von wärmender Winterkleidung oder lebenserhaltender Babynahrung. Es ist schon ein Wunder, dass diese zu erwartende Vermutung NICHT bei welt-online ausgesprochen wird, da heißt es vielmehr lapidar:

Israel geht davon aus, dass militante Palästinenser ihn für Anschläge oder die Entführung israelischer Soldaten nutzen wollten.

„Israel geht davon aus…“  Ja, du lieber Himmel, wozu denn sonst, sollte dieser Tunnel nach Meinung der Welt dienen? Liebe Welt-online, kannst du nicht einfach sagen, „Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass der Tunnel Terroraktionen dienen wird!“

Bei etlichen Online-Magazinen  … findet man die (meistens) gleich lautenden Informationen, wobei natürlich der Hinweis auf die israelische Blockade des Gazastreifens nicht fehlen darf. Immerhin bringen es einige Berichte fertig, einen Zusammenhang zwischen Blockade und Terrorangriffe der Araber auf Israel zu benennen!  Spiegel-online ist bisher nicht aufgelistet und ich bin gespannt darauf, wie die Meldung dort eingeordnet und verarbeitet wird, lässt der Spiegel doch keine Gelegenheit aus, gegen Israel zu Felde zu ziehen….

In Israel selbst ist der Tunnel begreiflicherweise Tagesthema, wie Lila berichtet.

Und so „informiert“  das Sprachrohr der ewig-gestrigen Linken,  ’neues deutschland‘ :

Israel unterbindet Transport von Baumaterialien in die Küstenregion

Die antiisraelische Propagandamaschine läuft bei den Linken wie geschmiert!

**** Die Israelis haben den Gazastreifen bereits 2005 vollständig geräumt, aber immer noch wird auch in unseren Medien von „Besatzung“ gesprochen!

Advertisements

Kommentare»

1. AMC - 14. Oktober, 2013

So lange das Bauen von Häusern als ein größeres Friedenshindernis gilt als das Bauen von Tunneln, die für Terrorattentate (das bedarf in diesem Fall keines Beweises, denn die Attentate der Vergangenheit sind trauriger Beweis genug) verwandt werden, so lange kann irgendetwas mit der öffentlichen Meinung nicht stimmen.

2. Rika - 15. Oktober, 2013

Du sagst es!
ich habe deinen Kommentar bei facebook gepostet, weil er so klar und einfach die Dinge auf einen Nenner bringt.

Dass in meinem Käseblättchen kein Wort über die Tunnelaktivitäten verloren wird, wundert mich nicht….. 😉

3. Stoff für’s Hirn | abseits vom mainstream - heplev - 20. Oktober, 2013

[…] beschreibt das Medien-Verhältnis zu Ereignissen im Nahen Osten anhand des am Wochenende entdeckten […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: