jump to navigation

Jerusalem…. 29. März, 2014

Posted by Rika in araber-"palästinenser", islam, israel, judentum, meine persönliche presseschau.
Tags: , , ,
trackback

Wieso, so frage ich jetzt einfach mal ganz provokativ, wird Jerusalem immer als die Stadt der drei monotheistischen Religionen bezeichnet?

Vollkommen unstrittig ist doch, dass Jerusalem seit 3000 Jahren das Zentrum des Judentums ist.

Vollkommen unstrittig ist auch, dass das Christentum in Jerusalem seinen Anfang nahm.

Aber wieso der Islam?

Weil Araber  Moscheen gebaut haben nachdem sie Jerusalem erobert hatten und ihnen dabei einfiel, dass Mohammed die Geschichte seines nächtlichen Ritts erträumt hatte und ein angeblicher Abdruck eines Hufes den Felsen ziert, auf dem der Felsendom errichtet wurde?

Wie jedermann weiß, nahm der Islam seinen Anfang in Saudi-Arabien. Das Zentrum des Islam ist Mekka. Jerusalem wird nicht einmal im Koran erwähnt, geschweige denn eine besondere Stellung zugesprochen. Erst nach der gewaltsamen Eroberung der Stadt wurde auf dem Gelände des vormalig heiligsten Ortes der Juden eine Moschee errichtet, ganz im Zeichen der Eroberer: „Seht her, hier herrschen wir jetzt!“ Mit Islam hat Jerusalem nur insofern etwas zu tun, als Islam ja bekanntlich „Unterwerfung“ bedeutet, und das haben die Eroberer den Bewohnern  – Christen und Juden –  Jerusalems ganz schnell beigebracht. Daran konnten auch die zur Befreiung Jerusalems herbei geeilten christlichen Heere nur vorübergehend etwas ändern. Aber man nimmt es ihnen – den christlichen Heeren und ihren Befehlshabern – bis heute übel, dass sie überhaupt den Versuch gewagt haben. Die „Kreuzzüge“ gelten nach wie vor als fürchterliches Verbrechen, wohingegen die endgültige Unterwerfung der Stadt und des Unlands sowie  die gewaltsame Eroberung des gesamten vormals christlichen  östlichen und südlichen Mittelmeerraums unter den Islam als vollkommen „normal“ erachtet wird.

Übrigens gilt diese Prämisse – Islam ist das normale Herrschaftssystem im Nahen Osten – bis heute, könnte sich sonst die EU so vehement dafür einsetzen, dass Jerusalem geteilt wird und den Palästinensern das Recht eingeräumt wird, dort die Hauptstadt ihres in Planung befindlichen Palästinenserstaates****  zu errichten, wohingegen kein einziger europäischer Staat Jerusalem als Hauptstadt des bereits bestehenden jüdischen Staates Israels anerkennt und man beinahe  stillschweigend zusieht, dass die Palästinenser die jüdische Geschichte und Verbundenheit Jerusalems mit dem jüdischen Volk leugnen?! Erinnert sich noch jemand an die Olympischen Sommerspiele in London und an den Einmarsch der „palästinensischen Mannschaft“ mit ihrer „Hauptstadt“    (Ost) Jerusalem?

Wieso ich heute so wenig differenziert und ohne große Angabe von weiteren Quellen darüber schreibe? Weil mich dieser nur mäßig kritische Bericht bei israelnetz zutiefst verärgert!

 

 

*** Wobei die EU sich ja immer noch dem Trugschluss hingibt (und die meisten anderen Befürworter eines Palästinenserstaates gleich mit), dass sich dieses Gebilde auf den Bereich von Judäa und Samaria  (von Israel-FreundenKritikern  meistens als „Westbank“ bezeichnet) beschränken wird. Die Araber sehen das jedoch ganz anders, sie meinen mit dem Staat  „Palästina“  das ganze Gebiet vom „Meer bis zum Fluss“…. und dann wäre das mit der palästinensischen Hauptstadt Jerusalem ja auch wieder irgendwie stimmig….  Ironie aus!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: