jump to navigation

Ich kann es mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen…. 24. Mai, 2015

Posted by Rika in aus meinem kramladen, familie, gesellschaft, Kinder - Famile, meine persönliche presseschau.
Tags: , , , ,
trackback

in meinem Alter Vierlingen gerecht zu werden – wohlgemerkt neu und viel zu früh geborenen Vierlingen.

Schon als noch relativ junge Mutter von vier Kindern (ich wurde kurz nach  der Geburt unseres vierten Kindes 36) war mir klar, dass es für mich leichter sei,  vier Kinder nacheinander zu gebären, zu pflegen, versorgen und groß zu ziehen, als zwei Kinder auf einmal.

Inzwischen sind alle unsere Kinder erwachsen, wunderbare, eigenständige, liebevolle Menschen.  Und ich, mit meinen 65 Jahren, freue mich an unseren drei Enkelkindern, genieße es, mit ihnen zusammen zu sein, ihre Entwicklung zu beobachten und liebevoll zu begleiten,  mit ihnen zu spielen, ihnen vorzulesen, mit ihnen in den Zoo zu gehen oder einfach nur auf dem Spielplatz oder in unserem Gärtchen zu toben.  Ab und zu betreuen der Liebste und ich eines oder auch zwei der Enkelkinder einen ganzen Tag lang, auch das genießen wir sehr, aber wir sind auch nicht traurig, wenn die Kleinen abends wieder in ihren eigenen Bettchen und unter der Obhut der Eltern schlafen.

Ich stelle es mir auch schwierig vor, ganz allein ein Kind groß zu ziehen, geschweige denn vier.

Wieviel Energie, wieviel Kraft ist dazu nötig. Wie viel muss organisiert werden, wenn der Alltag mal nicht rund läuft, eines der Kinder erkrankt oder gar die Mutter selber.

Noch weniger als die tagtägliche Organisation mit allen Imponderabilien hat man zuverlässig sicher und vorhersehbar die Zukunft in der Hand. Natürlich kann auch eine junge Frau plötzlich und schwer erkranken, das ist gar keine Frage, aber meiner Erfahrung nach werden die Kräfte mit zunehmendem Alter nicht mehr, sondern nehmen eher ab als zu.

In zehn Jahren, wenn die Kinder normal und gesund aufwachsen, kommen sie langsam in die Pubertät, dann ist ihre Mutter 75, in 20 Jahren, wenn die schulische Ausbildung normalerweise beendet ist und der Einstieg in Beruf oder Studium bewälltigt ist, 85. Wie mag es ihr dann gehen?  Wird sie noch alle fünf Sinne ordentlich beieinander haben, werden ihre Knochen noch halten und der Körper fit genug sein für alle weiteren anstehenden Aufgaben?

Wenn aber die Kinder dauerhaft pflegebedürftig sein sollten – was GOTT verhüten möge -, wer trägt dann die Last der Pflege, die Sorge, und auch die finanziellen Belastungen? Bürdet sie dann die Verantwortung ihren bereits erwachsenen Kindern auf – wollen die das? Oder überlässt sie das auch RTL, diesem Trash-Sender, mit dem sie ja laut Medienberichten einen Vertrag abgeschlossen hat?

Es geht mich eigentlich nichts an. Niemanden von uns geht es an. Trotzdem habe ich eine Meinung dazu. Und die ist, klipp und klar auf den Punkt gebracht:

 Eine Frau, die sich mit 65 Jahren einer künstlichen Befruchtung unterzieht, mit allen Risiken, die diese Prozedur auch schon bei jüngeren Frauen mit sich bringt,  handelt  egoistisch und ist im höchsten Maße verantwortungslos.

Wer kümmert sich eigentlich um die Rechte dieser Kinder?

Advertisements

Kommentare»

1. caruso - 25. Mai, 2015

Ich finde den Kinderwunsch im Alter von über 45 Jahren … präziser:
die Verwirklichung dieses Wunsches absolut unverantwortlich dem Kind gegenüber. Auch wenn alles gut geht, wer hat schon gern eine Großmutter als Mutter? Stellvertretung ist in Ordnung, denn da ist es von vornherein klar, daß die Oma die Mutter (zu krank, gestorben) vertritt / ersetzt oder wie ich es ausdrücken soll. Wie auch immer, die Oma ist nicht die Mutti. Aber daß meine Mutter, wenn ich 15, 20 oder so alt bin und sie 60 / 70 / 80 – ein Albtraum für Jugendliche. Sage ich, eine Frau von 84 Jahren, die sich einigermaßen hineinversetzen kann in das Gefühlsleben von Jugendlichen. Wer M u t t e r w e r d en w i l l und nicht Kind(er) h a b e n, soll bitte rechtzeitig dafür sorgen.
lg
caruso


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: