jump to navigation

Fremde Feder:Wie eine Tourismusbroschüre kirchlicher Hilfswerke Israel dämonisiert 3. Januar, 2016

Posted by Rika in aktuell.
3 comments

Es ist ein Trauerspiel wie selbst in von christlichen Verbänden vertriebenen Reiseprospekten anti-israelische, anti-jüdische Propaganda betrieben wird. Es wundert mich eigentlich nicht mehr, dass in christlichen Kreisen unverhüllter Antisemitismus in Form von „Israelkritik“ nicht nur salonfähig geworden ist, sondern aktiv betrieben wird.

Die „fremde Feder“ macht das mehr als deutlich. Danke dafür!

 

Regenbogen I

Anmerkung AhuvaIsrael: den nachfolgenden Beitrag – ein Kommentar eines Freundes zur Broschüre: „Kommt und seht – Reisen und Pilgern im Heiligen Land“ – herausgebracht von MISERIOR und Brot für die Welt – habe ich vor zwei Tagen in der Logo Carmel Chronikkleinen „KARMEL-Zeitschrift aus Haifa entdeckt. Der Autor gab mir die Genehmigung, seinen Beitrag zu übernehmen und hier zu veröffentlichen. 

Ich habe mir die Mühe gemacht und den Inhalt dieses „Reiseführers“ gelesen und stimme in allen Punkten, die im hier vorliegenden Kommentar vorgebracht wurden überein! Der Inhalt dieser Broschüre ist wahrlich als „Scheinheilig und Antisemitisch“ zu benennen!

Kommt und seht!Die 48seitige Broschüre als pdf-Datei am Ende des Beitrags – per „2-Mal klick“, kein Doppelklick!  geöffnet und der gesamte Text nachgelesen werden.______________ENDE

Scheinheilig und antisemitisch

Wie eine Tourismusbroschüre kirchlicher Hilfswerke Israel dämonisiert

Die beiden großen Hilfswerke der evangelischen und katholischen Kirchen in Deutschland, »Brot für die Welt« und »Mise­reor« haben es sich zur…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.298 weitere Wörter