jump to navigation

nicht schockstarre…. 29. März, 2017

Posted by Rika in araber, araber-"palästinenser", gesellschaft, integration, islam, medien, plo, politik.
Tags: , , , , , ,
trackback

…. hat mich davon abgehalten, über Sigis „freundschaft“ zu schreiben,

obgleich diese unanständige beziehung zu einem, der sich die vertreibung der juden aus „ganz palästina“  (wenn nicht gar in alter ideologisch-religiös-faschistischer tradition die auslöschung der juden selbst)  auf die fahne geschrieben hat, durchaus einen tiefen und lang anhaltenden schock auslösen kann.

ich habe mit wut und entsetzen auf Gabriels twitterbotschaft reagiert. mein schweigen darüber hier auf meinem blog war privaten gegebenheiten geschuldet.  ***

was sich schon vor jahren abzeichnete, dass nämlich die araber die deutungshoheit über ihren terrorkampf gegen israel  –   nicht nur in den medien, sondern auch bei den politischen „eliten“ – gewinnen würde, wird mehr und mehr zur (für mich unfassbaren) realität. nahezu alle parteien, ihr jeweiliges führungspersonal und die ihnen nahe stehenden und im ideologischen geiste verbündeten medien stimmen ein in den gewaltig anschwellenden chor der offen anti-israelischen stimmen. sei es der vollkommen unberechtigte vorwurf israel „stehle“ den „palästinensern“ das wasser, sei es die bornierte lüge, israel sei ein „apartheidsstaat“  oder eben die immer wieder vorgebrachte ausrede für die arabisch-palästinensische    unfähigkeit   widerständigkeit zum frieden mit israel, die „siedlungen“ wären DAS friedenshindernis;  immer deutlicher setzt sich die arabisch-palästinensiche lesart durch.

gleichzeitig erfährt die grüne fraktion des propheten in diesem land eine mediale und politische aufmerksamkeit und damit auch aufwertung, dass ich mir mehr entsetzt, als verwundert die augen reibe.    wenn ich beobachte, wie shariakonformen forderungen raum gegeben wird, kirchenleute mit der islamischen lehre eine unheilige allianz eingehen, bei zeitgleicher verteufelung urchristlicher werte wie beispielsweise  biblisch orientiertem glauben und predigt, standhaftigkeit in der bezeugung Jesus als Sohn Gottes, dann wird mir angst und bange.

DAS hätte ich noch vor 15 – 20 jahren nicht für möglich gehalten.

die zügig voranschreitende „westlich-europäische“  säkularisierung (entchristlichung) der gesellschaft, öffnet die räume für das eindringen neuer religiös-ideologischer konzepte und gemeinschaften –  immer stärker hervortretend  der islam, der laut altbundespräsident wulff  seit 2010 zu deutschland gehört, eine festlegung übrigens, die von führenden politikern kaum noch bestritten wird, im gegenteil, sie wird gerade im zuge der flüchtlings- und migrantendebatte von diesen auch medial stark propagiert.

dabei verwundert es mich sehr, dass christliche geistliche, pastoren, bischöfe, priester zwar mit den methoden der theologisch-wissenschaftlichen forschung der bibel zu leibe rücken um sie von allem möglichen ballast zu entrümpeln, aber gleiches im „eigenen“ umgang mit dem koran   (sofern sie sich überhaupt damit beschäftigen) vermeiden;  allenfalls fordern sie eine dem christentum vergleichbare form der  „aufklärung“  für koran und islam ein. das hält sie aber nicht davon ab, allah,  (die gottheit des koran, die in der nachfolge einer früheren mondgottheit steht), als mit dem in der bibel geoffenbarten Gott gleich zu setzen und fröhlich das mantra von „wir glauben alle an den gleichen gott“  gebetsmühlenartig zu wiederholen.  unter dem deckmantel der religionsfreiheit setzen sie sich für großmoscheen, islamische zentren und minarette ein, und haben kein problem mit sharia-konform kopftuch tragenden muslimas in (christlichen) kindergärten und lehrerinnen in staatlichen schulen, sie lassen imame in kirchen suren aus dem koran vortragen (ohne diese inhaltlich zu hinterfragen) und schweigen zu steinigungen und brutalsten archaischen strafen (wie sie der koran und die hadithe vorschreiben) in den islamisch regierten staaten und verlieren kaum ein wort über die mörderische verfolgung der christen durch muslime, die natürlich auch im namen allahs und mit hinweis auf die entsprechenden suren des koran handeln…. „tötet die ungläubigen, wo immer ihr sie findet…“.

auf grün-rote ideologische konzepte für das alltagsleben in deutschland  – hier nur das stichwort „gender“  –   will ich nicht eingehen, auch nicht auf grünen regelungswahn in bezug auf landwirtschaft und ernährung zum beispiel  (gerade sehr aktuell der spargel, der nur noch zu einem sehr geringen teil unter folien angebaut werden soll), um nur die harmlosesten auswüchse grüner umweltpolitik zu nennen.

es passt wohl ins bild einer sich rasant verändernden politikrichtung, wenn frau merkel hernn abbas immer wieder gern empfängt, dem terror unterstützer und förderer preise verliehen werden und herr gabriel ihn als „meinen freund mahmoud abbas“ bezeichnet. und es passt ins bild unserer gesellschaft, dass ein aufbegehren gegen den zunehmenden einfluss des islam mit unterstützung der medien verhindert wird, als vermeintlich notwendiger kampf gegen rechts. aber dort,   wo wirklich  real existierende, sich selbst so bezeichnende rechte ungestört agieren, nimmt niemand den kampf auf, sondern grüne wie rote, schwarze und linke politiker und medienvertreter räumen feige das feld  ….  oder hört und liest man beispielsweise von einer konzertierten aktion gegen alte und neue nazis in mecklenburg-vorpomern? da lässt man einige wenige bürger in ihrem schier aussichtslosen kampf gegen rechts allein

 

„Hurra, wir kapitulieren“  schrieb H. M. Broder vor ein paar jahren….  und es klang wie eine prophezeihung für die zukunft.

freunde, ich sag’s euch:   wir schaffen das!!!

NEIN, WIR HABEN ES SCHON GESCHAFFT …..

 


***   (wenn ich wieder beidhändig schreiben und auch wieder gut navigieren kann, werde ich die entsprechenden links einfügen.)

 

 

 

Advertisements

Kommentare»

1. Rika - 30. März, 2017

ich habe den beitrag Ulrich Sahms ja bereits oben im text verlinkt, weise aber hier noch einmal ausdrücklich darauf hin:

http://www.audiatur-online.ch/2017/03/29/abbas-statt-netanjahu-deutschland/

zitat aus seinem text:

„Der Ausbau der jüdischen Siedlungen im Westjordanland führe zu einer „Erosion der Zweistaatenlösung“. Israels Zukunft als „ein jüdischer und ein demokratischer Staat“ sei auf diesem Weg auf Dauer nicht zu erhalten, warnte Merkel. „Ich sehe nach wie vor keine vernünftige Alternative für das Ziel einer Zwei-Staaten-Lösung“, sagte die Kanzlerin am Freitag bei dem Treffen mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Berlin. Sie träumt von der Errichtung eines „friedlichen Palästina“ neben Israel. Trotz aller Rückschläge sei das immer noch der beste Weg, den Nahostkonflikt zu beenden.

Dabei verliert sie kein Wort über die mörderische Hetze gegen Israel, die Verherrlichung von Terror und Terroristen, die täglich von Abbas und seiner Regierung propagiert werden.“

und mehr muss man über diese regierung zum thema ISRAEL nicht wissen.
Frau Merkel hat sich die Propaganda der fatah/plo und hamas zu eigen gemacht.

sie hat ISRAEL VERRATEN.

ich schreibe ausdrücklich „frau merkel“, denn sie ist die kanzlerin, sie hat die richtlinienkompetenz und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass auch nur ein einziges mitglied ihrer ministerriege – egal welcher parteizugehörigkeit – auch nur einen schritt von ihren vorgaben abweichen kann, OHNE dass die kanzlerin merkel dem einhalt gebieten würde.

2. Saxhida - 31. März, 2017

Ich wundere mich immer wieder, dass dieses Thema sie so bewegt und sie so wenig auf die Probleme der Christen vor Ort eingehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: