jump to navigation

Halle…. 9. Oktober, 2019

Posted by Rika in aktuell.
add a comment

Halle…

Keine Erklärungen heute, keine Spekulation und keine Schuldzuweisungen.

Jom Kippur …

Anschlag auf betende Juden in Halle geplant…

Menschen sterben…

trostlostraurig…

 

 

Werbung

Verstehe ich das richtig? 9. Oktober, 2019

Posted by Rika in aktuell, aus meinem kramladen, gesellschaft, klima, politik, presse.
Tags: , , , , , , , , , , ,
add a comment

Und kann es mir jemand erklären, so dass ich es auch wirklich verstehen kann?

Die Bundesregierung hat beschlossen, zur Rettung des Klimas  eine neue Abgabe einzuführen, nein, keine Steuer, wie sie ausdrücklich versichert, sondern eine CO2-Abgabe. Was nun aber nicht bedeutet, dass CO2 abgegeben wird, nein, wir, die Verbraucher müssen in Zukunft für jedes Produkt, das wir erwerben, das darin verborgene CO2 durch eine Abgabe eliminieren. Jedenfalls vermute ich, dass die Bundesregierung und alle „Wissenschaftler“, respektive Pseudowissenschaftler, Verbände und NGOs sowie die berichtenden Medien davon ausgehen, dass auf magische Weise der CO2-Gehalt der Waren einerseits, wie der bereits  in der Luft befindliche CO2-Gehalt andererseits sich auflösen und verschwinden.

Es muss da einen kleinen Trick geben, den ich noch nicht ganz durchschaue. Darum habe ich meinen klugen Mann gefragt, der auch Wissenschaftler ist, aber nicht im „Klima-Bereich“. „Sag mal“, habe ich ihn gefragt, wird denn das CO2 durch die Abgabe einfach verschwinden?“ „Nein, natürlich nicht!“ hat mein kluger Mann geantwortet. „Aber warum müssen wir dann eine Abgabe entrichten?“ stellte ich mich doofer, als ich eigentlich bin. „Und warum nennt man die Abgabe nicht einfach ‚Steuer‘?“ war meine nächste Frage…. Aber die konnte ich mir selber beantworten: Weil doch die Parteien im Wahlkampf eigentlich versprochen hatten, die durch die Steuer bestehende „Abgabenlast“ für die Bürger zu senken, bzw. die Steuern nicht zu erhöhen.

Wenn nun der Herr Finanzminister – in dessen Haut ich nicht stecken möchte wegen der vielen falschen Versprechungen der Regierung – aber seine berühmte schwarze Null halten will, die Regierung aber gleichzeitig den Investitionsstau abbauen, neue Wohnhäuser für die vielen Menschen im Land, die bisher verzweifelt auf Wohnungen warten, unbedingt bauen will, Infrastrukturmaßnahmen ergreifen und fördern will gerade  auch im Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft, die ja in Zukunft mit Windenergie arbeiten muss, wobei bis heute kein Mensch sicher sagen kann, wie das überhaupt funktionieren kann, wenn der Wind nicht weht, wenn also die Regierung lauter teure und sehr teure Vorhaben in Angriff nehmen muss (obwohl sie eigentlich nicht will), dann braucht der Herr Finanzminister mehr, sehr viel mehr Geld. Die Steuern darf er nicht erhöhen, das würde seiner Partei und auch den Schwarzen von der Union bei der nächsten Wahl aufs Butterende schlagen, sprich, man – wir Wähler – würde das äußerst übel nehmen.

Nun sind die Deutschen aber seit jeher ein Volk voller Barmherzigkeit und Nächstenliebe und zu allen guten Werken immerzu bereit. Eine Steuererhöhung würde großes Murren auslösen, aber wenn es um die Rettung von Juchtenkäfern geht (Borkenkäfer werden hingegen vernichtet), seltenen Gewächsen oder gleich um die Rettung des Klimas und die Verhinderung der Erderhitzung um 2°, dann, ja dann sind alle gerne bereit, tief in den eigenen Säckel zu greifen und künftig bei allen Produkten, die man so erwerben kann, einen schönen Aufschlag als „CO2-Abgabe“ zu bezahlen.

Habe ich das jetzt richtig verstanden?

So weit ist mir die Sache klar.

Nun muss mir nur noch jemand den Trick verraten, wie das böse CO2 durch die Abgabe auch aus der Welt geschafft werden kann, wobei ich denke, dass man dabei höchst vorsichtig umgehen muss, nicht das aus Versehen ein Zuviel an CO2 verschwindet und wir plötzlich vor der Katastrophe stehen, dass nichts mehr wachsen will auf dieser schönen Erde… Pflanzen, so habe ich es vor 55 Jahren mal im Biologieunterricht gelernt, benötigen nämlich CO2 um wunderbar gedeihen zu können. Allerdings gibt es ja noch die große Reserve an CO2, die von allen anderen Ländern stetig neu aufgefüllt wird… da muss ich mir wohl nicht so große Sorgen machen, höchstens darüber, wie deren CO2 zu uns kommt. Ich meine, wenn wir kein CO2 mehr abgeben wegen der CO2-Abgabe, dann entsteht ja vermutlich ein  CO2-Vakuum über Deutschland… und das müsste ja dann durch China, Indien, Katar und der restlichen Welt wieder aufgefüllt werden.

Aber nochmals die Bitte:  Erklärt mir doch den Trick, wie durch die CO2-Abgabe das (wenige) CO2 in der Atmosphäre so reduziert wird, dass wir nicht durch die Erderhitzung sterben. Ich habe das nämlich immer noch nicht ganz durchschaut….

Heute stand in der HAZ ein Artikel über eine Meeresbiologin, die sogar für eine noch sehr viel höhere CO2-Abgabe plädiert, weil sie in der Tiefsee Reste von alten Fischernetzen gefunden habe… Natürlich gehören Fischernetze nicht auf den Grund der Tiefsee, aber wie funktioniert nun der Trick, dass das CO2 die Fischernetze auf den Grund sinken lässt…. Das verstehe ich nämlich auch nicht.

Kennt sich jemand mit der Wirkung von CO2 auf Fischernetze aus?

Ich bitte dringend um Aufklärung.

%d Bloggern gefällt das: