jump to navigation

Frauen und Kinder zuerst…. 8. März, 2022

Posted by Rika in aktuell.
Tags: , , , , , , , , , ,
trackback

Tausende Flüchtlinge sind unterwegs, um dem Schrecken und der Bedrohung durch die Gefahren des Krieges zu entkommen.

Menschen auf der Flucht. Sie verlassen ihr Land. Suchen Zuflucht bei den Nachbarn.

In den letzten Jahren haben wir viele solcher Bilder und Filme flüchtender Menschen gesehen.

Kann man sich daran gewöhnen? Wird man irgendwann gleichgültig gegenüber dem Leid der anderen Menschen? Blendet man die Gedanken daran einfach aus?

Wohl kaum, wenn man die große Hilfsbereitschaft gegenüber den Flüchtlingen aus der Ukraine sieht.

Aber in einem unterscheiden sich die Bilder von denen, die so lange die Nachrichten beherrschten.

Es kommen vor allem Frauen mit ihren Kindern…

Das war 2015 so ganz anders.

Damals blieben die Frauen und Kinder in den Kriegsgebieten und die jungen Männer flohen – als Vorhut und Türöffner für die Familie, die man später nachholen wollte, hieß es.

Heute bleiben die Männer, junge wie ältere, im Kriegsgebiet und kämpfen. Kämpfen um ihr Land, für ihre Freiheit, um ihr Leben.

Frauen und Kinder zuerst – diese Forderung, die zuerst bei der Rettung Schiffbrüchiger zu Beginn des letzten Jahrhunderts aufkam, gilt auch jetzt, wobei das Zurückbleiben der Männer sicher nicht nur ganz freiwillig geschieht. Die Regierung der Ukraine hat alle wehrfähigen Männer zur Verteidigung des Landes aufgerufen, befohlen, müsste es wohl eher heißen.

Den Schwächsten gilt unsere Hilfe, den Kindern und ihren Müttern und Großmüttern.

Meine Gedanken sind aber auch bei den kämpfenden Männern – und ich erinnere mich mit Furcht und Schrecken an die Erzählungen meines Vaters vom Krieg. Er war noch keine 20 als er zu den Fallschirmjägern kam – und war noch 22 als „die Engländern“ ihn gegen Ende des Krieges in Italien gefangen nahmen und ihn in ein POW-Camp in Ägypten nicht weit vom Suezkanal verbrachten. Im Oktober 1948 war er einer der letzten Gefangenen, die von Port Said aus die Heimreise in ein zerstörtes Land antraten.

Nie habe ich mir vorstellen können, dass in Europa wieder ein Krieg beginnt, der die ganze Welt in Flammen setzen kann. Putin macht das Undenkbare – einen weltumspannenden Krieg – mit seinem Krieg in der Ukraine wahrscheinlicher, als man es jemals für möglich gehalten hätte.

Werbung

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: