jump to navigation

Des Kanzlers bemerkenswerte Rede… 9. Mai, 2022

Posted by Rika in aktuell.
Tags: ,
trackback

Ich hätte es mir eigentlich denken können, dass die sehr klare und bemerkenswerte Rede des Bundeskanzlers nicht auf Gegenliebe der Journalisten stößt. Erst recht nicht stößt sie auf Verständnis  –   von Wohlwollen oder Zustimmung gar nicht erst zu reden  –   der vielen Kommentatoren unter den kritischen Beiträgen der regierungskritischen Journalisten. Immerhin lassen sich einige der Kritiker dazu herab, dem Kanzler nicht mehr „Schwurbelei“ anzudichten, meinen aber doch, seine Rede entspräche immer noch nicht den Forderungen, die an den Regierungschef gestellt würden.

Sie, die Journalisten, sind sich dabei ganz sicher, dass die Mehrheit der Bevölkerung das ebenso sieht wie sie, die Journalisten, die seit Beginn der neuen Legislatur kein gutes Haar am Kanzler zu lassen bereit sind. Sie haben Scholz in Ermangelung eines Trump zu ihrem neuen Buhmann gemacht, an dem sie sich Tag für Tag und Woche für Woche Mütchen kühlend prima abarbeiten!

Aber, meine Damen und Herren von der kritisierenden Zunft: Wie hätten’s denn gerne?

Soll der Kanzler  – wie der heilige Georg als Drachentöter   – den Truppen voran in die Ukraine einmarschieren und Putin den Kampf ansagen?

Klarer, als die  Grundsätze zu benennen, nach denen die Regierung ihre Entscheidungen trifft und meines Erachtens auch treffen MUSS, kann man doch den Standpunkt nicht darlegen, der das Handeln in Bezug auf die Ukraine und Russland bestimmt.

Es darf  KEINE  BETEILIGUNG  DEUTSCHLANDS  ODER  DER  NATO  an diesem Krieg geben.   P U N K T

Wer andere Zusagen erwartet oder gar fordert, spielt mit dem Feuer.

DAS muss langsam auch Herrn Melnyk und Herrn Selenskyj klar sein.

Schon gar nicht kann und darf sich der Kanzler zum Führer im Krieg gegen Russland aufschwingen, wie man es auch immer wieder zu lesen und auch zu hören bekommt. Das gilt sowohl für die Sanktionen, die gegen Russland verhängt werden, wie auch für die militärischen Strategien in Form von Waffenlieferungen.  Es kann nur ein gemeinsames Handeln der westlichen Welt in den Sanktionen und eine gemeinsame Strategie der Nato in Bezug auf die Lieferung von Waffen und die Ausbildung ukrainischer Truppen geben.

Wer anderes von der deutschen Regierung verlangt, schreit förmlich nach einer aktiven Beteiligung im Ukrainekrieg und an der Ausweitung des Krieges auf Europa und darüber hinaus.

Ich habe die Frage schon zu Beginn der Krise gestellt und wiederhole sie gerne noch einmal für alle, die schwer von Begriff sind und deren Verstand und logisches Denken nicht ausreicht, um das Problem zu erfassen, von dem sie in immer neuen „Schwurbeleien“ faseln:

Wer von Ihnen, die Sie so vollmundig den Kanzler auffordern, noch mehr zu tun, ist denn tatsächlich auch bereit, das eigene Leben im Kampf für oder um die Ukraine zu opfern?

Wer nicht dazu bereit ist, sollte auch nicht so schreiben oder reden, als sei das die leichteste und selbstverständlichste Übung, die wir jetzt in Angriff nehmen müssten.

Ich bin – ich sagte es schon – zwar bereit, für die Ukraine zu frieren und mich in meinem Konsumverhalten und in meiner Wohlfühloase einzuschränken. Aber ich bin nicht bereit, für die Ukraine zu sterben.

Denn das, liebe Ignoranten von Presse und Hobbypolitikern, ist doch die Frage, die zu beantworten ist, wenn man vom Kanzler verlangt, seinem Amtseid untreu zu werden und uns Schaden zuzufügen:

Wollt Ihr wirklich selber aktiv als Soldatinnen und Soldaten in den Krieg ziehen?

Treiben Sie es in ihren Unverstand nicht auf die Spitze!

Kommentare»

1. Georg B. Mrozek - 9. Mai, 2022

Bravo! Auf den Punkt gebracht.

Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: