jump to navigation

Warten auf ein Angebot…. 29. November, 2022

Posted by Rika in aktuell.
Tags: , , , ,
3 comments

Habe ich hier schon mitgeteilt, dass ich ein höchst ungeduldiger Mensch bin, besonders wenn es darum geht, ein Vorhaben zeitnah – zeitNAH !!! – in Angriff zu nehmen und umzusetzen?

Es war der 9. September, als wir mit einer sehr unerfreulichen Tatsache konfrontiert wurden: Im Häuschen auf der Wiese hatte sich ein nicht unerheblicher Wasserschaden ereignet, der umfangreiche Reparaturmaßnahmen erfordert. Genau, „erfordert„, denn das ist immer noch die angebrachte Zeitform.

Der Schaden wurde der Versicherung gemeldet, die, nach entsprechender Bedenkzeit und nachdem der Schaden ausführlich begutachtet worden war, auch die Kostenübernahme zusagte, da tatsächlich ein Versicherungsfall vorliegt. Da war es schon Oktober. Eine Firma wurde uns empfohlen, die auf die Behebung solcher Schäden spezialisiert ist. Dankbar nahmen wir den Vorschlag an, riefen die Firma an, diese erstellte einen Kostenvoranschlag für die „Abbrucharbeiten“ und wir kamen mit ihr (und der Versicherung) überein, ihr die Behebung des Schadens zu überlassen.

In der ersten Novemberwoche schickte die Firma ein Team, das die Küche ausräumte (nachdem ich die Schränke geleert hatte) und den Fußboden samt Unterbau komplett entfernte. Seitdem ist dort, wo eigentlich die Küche zu nutzen sein sollte, ein großes Loch, das bis auf den Wiesengrund reicht. Einige feuchte Stellen in den tragenden Balken verhinderten aber den sofortigen Wiederaufbau der zuvor abgerissenen Fußbodenkonstruktion. Trocknen und Warten war angesagt.

Am 16. November wurden die Balken von einem Mitarbeiter der Firma für trocken erklärt, ich suchte den neuen Bodenbelag aus, die Firma erstellte einen weiteren Kostenvoranschlag für die Wiederherstellung – jedenfalls wurde uns das zugesichert.

Inzwischen war der warme Spätsommer auch an der Küste in einen „noch warmen“ Herbst übergegangen, der noch warme Herbst wich bald dem frostig kaltem und windreichen Novemberwetter. Eigentlich müsste spätestens zu diesem Zeitpunkt das Häuschen „winterfest“ gemacht werden. Eigentlich, aber noch immer gähnt das dunkle Loch an Stelle der Küche.

Bei einem Anruf zu Beginn der vergangenen Woche versicherte die Firma, der Kostenvoranschlag an die Versicherung sei „raus“. Wir bekamen aber keine Kopie, dafür jedoch die Rechnung für die bisher geleisteten Arbeiten.

Übermorgen ist der 1. Dezember. Noch immer keine Nachricht von Versicherung, Firma oder dem Koordinator der Arbeiten.

Voller Ungeduld rief ich bei der Firma an und wurde von einer sehr freundlichen jungen Frau am Telefon begrüßt, die aber nicht sagen konnte, ob der Kostenvoranschlag „raus“ sei oder nicht.

Wenn man bedenkt, dass auch der bürokratische Weg lang ist und die Arbeiten erst beginnen können, wenn das Okay der Versicherung vorliegt, kann man vermutlich abwägen, wie hoch mein Empörungslevel über diese Verzögerung inzwischen ist.

Geduld ist wirklich nicht meine Stärke.

Aber genau das ist es, was jetzt von mir gefordert wird – und Zuversicht, dass doch noch alles vor Weihnachten geregelt werden kann, wollen doch einige Leute aus meiner Familie Ende Dezember und Anfang Januar den Winter im Häuschen auf der Wiese genießen.

Sollte aber die Schließung des Lochs immer noch nicht begonnen werden können, wünsche ich mir ab sofort sommerliche Temperaturen, so um die 18 – 20°, damit sich der bereits bestehende Schaden nicht noch zu einem Megaschaden entwickelt.

SOFORT, wenn ich bitten darf!

N A C H K L A P P

Nach weiteren Telefongesprächen schwindet die Hoffnung auf eine zügige Wiederherstellung des Häuschens. Ich muss zu allem Überfluss gestehen, dass ich nicht sicher sein kann, ob ich gerade Zeuge des bekannten Spiels „Schwarzer Peter“ bin, wobei der „Schwarze Peter“ wohl eher bei dem Koordinator zu verorten ist, er ist nämlich, im Gegensatz zur Firma, nicht zu erreichen und sein Anrufbeantworter vertröstet mich darauf, so schnell wie möglich angerufen zu werden. Darauf warte ich nun auch schon seit ein paar Stunden…

Werbung
%d Bloggern gefällt das: